Kalendertürchen 14 – Zimt-Honig-Kuchen aus Filoteig – Leckeres zum Genießen

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten

  • 18 Blätter Filoteig
  • 200 g Butter
  • 500 g Walnusskerne, gemahlen
  • 250 g Mandelkerne, gehackt
  • 50 g Puderzucker
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Prise Nelke
  • 250 g Zucker
  • 4 EL Honig
  • 250 ml Wasser
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
  • Butter für die Form

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Boden und Rand einer Backform (ca. 35×20 cm) mit Butter fetten und den Boden komplett mit Filoteig auslegen (ca. 9 Stück).
  3. Butter zerlassen und mit der Hälfte den Boden bestreichen.
  4. Zuerst Walnüsse und Mandeln mischen, danach Puderzucker, Zimt und Nelken untermischen.
  5. Nussmischung gleichmäßig auf dem gebutterten Filoteig verteilen.
  6. Restlichen Filoteig auf die Nussmischung legen und mit der restlichen Butter bestreichen.
  7. In den oberen Filoteig mit einem scharfen Messer in kleine Rechtecke einritzen.
  8. Kuchen zuerst für 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, danach weitere 30 Minuten auf der oberen Schiene. Eventuell mit Backpapier abdecken, falls er zu dunkel wird.
  9. In der Zwischenzeit aus Wasser, Honig, Zimtstangen, Zitronensaft- und Abrieb einen Sirup kochen (ca. 10-12 Minuten), danach abkühlen lassen.
  10. Kuchen aus dem Backofen nehmen, sofort gleichmäßig mit dem Zimt-Honig-Sirup tränken und abkühlen lassen.

Der Zimt-Honig-Kuchen hält sich in einer luftdichten Dose mehrere Wochen.

 

„Zimt unterstützt uns, Vertrauen und Entscheidungsfähigkeit zu erlernen“

Kochen mit Zimt
  • wir verwenden die getrocknete Rinde des Zimtbaumes
  • verwendet werden der Ceylonzimt, den man als echten Zimt bezeichnet oder der Kassiazimt, auch Kaneel oder Chinazimt genannt
  • Ceylonzimt rollt sich von beiden Seiten zusammen
  • Zimtstangen können komplett mitgekocht, zerkleinert oder auf einer Reibe zerrieben werden

 

Kassiazimt rollt sich aufgrund der Dicke der Rinde nur von einer Seite zusammen

Ceylonzimt rollt sich von beiden Seiten zusammen

 

 

 

 

 

 

 

 

Heilkraft des Zimt
  • schmerzlindernd
  • krampflösend, galletreibend
  • verdauungsfördernd
  • enzündungshemmend
  • unterstützend in der Rheumatherapie
  • fördert die Kreativität
  • anregend, aber nicht aufregend
  • antioxidativ
  • beflügelt Sinnlichkeit und ist möglicherweise aphrodisierend

 

1 Kommentar

    • Jutta auf 14. Dezember 2021 bei 6:30
    • Antworten

    Die Wildkraeterkalender yTuerchen, eine super Idee macht Weihnachtsstimmung. Danke Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.