Kalendertürchen Nr. 5 Tonkabohnen-Crème mit Apfelkompott und Magie

Print Friendly, PDF & Email

Kochen und backen mit Tonkabohne
Die Verbindung aus Vanillegeschmack, Rumaroma, Heublumenduft und zarter Zimtwürze, macht die Tonkabohne zu einem Allrounder. Ob in Getränken, Nachspeisen oder auch Fleischgerichten. Die Tonkabohne hinterlässt etwas magisch Unbekanntes und kann sehr gut als Vanilleersatz eingesetzt werden.

 

Tonkabohnen-Crème mit Apfelkompott

Zutaten

1 Zutaten
für 4 Personen

3 Äpfel
1 Tonkabohne
100 g Zucker
40 g Rosinen
40 g Vanillepuddingpulver
100 ml Apfelsaft
200 ml Schlagsahne
200 g Mascarpone
200 g Quark 40%
40 g gehobelte Mandeln
200 g Vollkornbutterkekse

Bratapfelgewürz nach Geschmack

 

Zubereitung

  1. Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Äpfel, einen Teil des Zuckers und Rosinen in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam erwärmen.

  2. Puddingpulver und Bratapfelgewürz mit Apfelsaft verrühren, zu den Äpfeln geben und aufkochen lassen. Das Bratapfelkompott mit Frischhaltefolie abdecken und mind.  60 Minuten kühlstellen.

  3. Für die Creme die Sahne  steif schlagen.
  4. Mascarpone mit Quark und dem restlichen Zucker in einer separaten Schüssel verrühren. Die Tonkabohne reiben und zur Quarkmischung geben. Dann die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Creme bis zur Weiterverarbeitung ca. 10 Min. kühlstellen.
  5. Gehobelte Mandeln in einer kleinen Pfanne goldbraun rösten. Vollkornbutterkekse mit den Händen grob zerbröseln und mit den gerösteten Mandeln mischen. Zum Servieren abwechselnd Tonkabohnencreme und Bratapfelkompott in Gläsern übereinander schichten. Mit einer Cremeschicht abschließen und mit der Mandel-Keks-Mischung bestreuen. Guten Appetit!

Wirkung der Tonkabohne
  • stimmungsaufhellend
  • beseitigt  innere Unruhe
  • hilft bei Stress und rastlosen Gedanken
  • fördert die Konzentration
  • Tonkabohnen helfen bei bei energetischen Übungen und zur Findung tiefer seelischer Erkenntnisse und Weisheiten
Magische Geschenkidee
Aus ihrem Heimatland Südamerika stammt der Brauch, eine Tonkabohne mit einem Wunsch, den man ihr anvertraut,  unter einem Baum zu vergraben oder als Talisman bei sich tragen.

Das macht die Tonkabohne, wie ich finde,  zu einer schönen Geschenkidee.

 

***

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.