Kalendertürchen Nr. 6 Konfitüre aus Muskat und Dattel – ein beruhigendes Duett

Print Friendly, PDF & Email

Datteln haben u.a. einen hohen Anteil an der Aminosäure Tryptophan, welches von unserem Körper in das Hormon Melatonin umgewandelt wird. Dieses ist für seine nervenberuhigende Wirkung bekannt und fördert das Einschlafen bei Schlaflosigkeit

 

Dattel-Feigen-Aufstrich

Zutaten

  • 400 g Äpfel 1
  • 50 g Dattel(n), getrocknet
  • 150 g Feige(n), getrocknet
  • 100 ml Orangensaft
  • 250 g Gelierzucker (3:1)
  • ½ TL Piment
  • 1 TL Kardamompulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Messerspitze Muskat

 

Zubereitung

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Die Trockenfrüchte sehr klein schneiden. Beides mit dem Orangensaft in einen hohen Topf geben und einige Minuten kochen, bis die Äpfel etwas weicher geworden sind.
  2. Den Gelierzucker und die Gewürze dazugeben. Die Masse pürieren und 4 Min. sprudelnd kochen lassen.
  3. Gelierprobe machen und die Konfitüre heiß in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen. Sofort verschließen und für ca. 5 Min. auf den Kopf stellen.

Der Aufstrich kann auch sehr schön als Füllung für Kuchen und Weihnachtsplätzchen verwendet werden.

 

Heilkraft der Muskatnuss
  • entzündungshemmend und schmerzlindernd
  • blutverdünnend
  • Senkung der Blutfettwerte
  • potenziell antidepressiv
  • steigert die Entgiftungsfähigkeit der Leber
  • tumorhemmende Wirkung
  • durchfallhemmend

 

 

1 Kommentar

    • Annette Cremerius auf 6. Dezember 2020 bei 8:26
    • Antworten

    Liebe Carmen, vielen Dank für deinen schönen Adventskalender und die Zeit und Mühe die du dir gibst.
    Ich freue mich immer sehr über deinen Newsletter.
    Diese Konfitüre werde ich direkt morgen ausprobieren! (Keine Feigen im Haus)
    Liebe Grüße, Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.