Kalendertürchen 5 – Tonkabohne, Magie und Crème Brulée

Crème Brulée mit Tonkabohne

Zutaten

  • 1 Tonkabohne, gerieben (nach meinem Geschmack reicht eine halbe)
  • 400 ml flüssige Sahne
  • 150 ml Vollmilch
  • 90 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • etwas Zitronenabrieb
  • etwas braunen Zucker zum Karamellisieren

Zubereitung

Das tiefe Backblech etwa 3 cm hoch mit heißem Wasser füllen, den Backofen auf  150 ° C vorheizen

Die Eigelbe mit Milch und Sahne und dem Zucker und der fein geriebene Tonkabohne verquirlen, den Zitronenabrieb hinein reiben.

 In die Crème Brulée Förmchen füllen und auf das Backblech setzen. Für 55 min. auf der mittleren Schiene backen und abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Haushalts – Bunsenbrenner karamellisieren.

Kochen und backen mit Tonkabohne
Die Verbindung aus Vanillegeschmack, Rumaroma, Heublumenduft und zarter Zimtwürze, macht die Tonkabohne zu einem Allrounder. Ob in Getränken, Nachspeisen oder auch Fleischgerichten. Die Tonkabohne hinterlässt etwas magisch Unbekanntes und kann sehr gut als Vanilleersatz eingesetzt werden
Wirkung der Tonkabohne
  • stimmungsaufhellend
  • beseitigt  innere Unruhen
  • hilft bei Stress und rastlosen Gedanken
  • fördert die Konzentration
  • Tonkabohnen helfen bei bei energetischen Übungen und zur Findung tiefer seelischer Erkenntnisse und Weisheiten
Magische Geschenkidee
Aus ihrem Heimatland Südamerika stammt der Brauch, eine Tonkabohne mit einem Wunsch, den man ihr anvertraut,  unter einem Baum zu vergraben oder als Talisman bei sich tragen.

Das macht die Tonkabohne, wie ich finde,  zu einer schönen Geschenkidee.

 

Möchtest du mehr über Pflanzen lernen, dann schau doch mal hier:

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.