seifenkurs

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

 Anis Pimpinella anisum Anisi fructus (M)

  Lateinischer Name pimpinella anisum Volksnamen Anis-Bibernelle, Arnis, Brotsamen, Taubenanis, Jenes, Römischer Fenchel.... Erntemonat Herbst, wenn die Samen (Früchte) reif sind Verwendbare Pflanzenteile Früchte Vorkommen im Orient beheimatet; Indien, Europa, Amerika... Inhaltstoffe ätherisches Öl, Anethol, Eiweiß, Fett, Cumarine Eigenschaften blähungswidrig, schleimlösend, milchbildend Hilft bei Blähungen, Husten, zur Förderung der Milchbildung Nebenwirkungen selten allergische Reaktionen der …

„Galgant Alpinia officinarum Galangae rhizoma

Und wer Herzweh hat und wer im Herz schwach ist, der esse genügend Galgant und es wird ihm besser gehen”, schrieb Hildegard von Bingen über dieses Ingwer­gewächs. In der Medizin der Hildegard von Bingen gehört der Galgant zu den wichtigsten Drogen, vor allem bei funktionellen Herzbeshwerden und beim Roemheld-Komplex. Galgant ist ein Scharfstoffmittel mit starker …

ABC der Heilpflanzen / Wildkräuter

Die Natur-Apotheke der Kräuterwerkstatt: Auf dieser Seite finden Sie mein  kleines Kompendium der wichtigsten Heilkräuter, ihrer Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiete, das kontinuierlich erweitert wird. Einen tieferen Einstieg in die Welt der Heilpflanzen vermittle ich Ihnen in meiner Phytotherapie-Ausbildung. Bitte bedenken Sie, dass die Rezepturen auf dieser Seite der traditionellen Heilkunde entstammen. Pflanzen können starke Wirkungen aber auch …
Adonisrösschen

Geschützt: Adonisröschen Adonis vernalis Adonidis herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

AGB´s

Teilnahmebedingungen Die Anmeldung zu meinen Veranstaltungen und Seminaren kann per Email oder Post erfolgen und ist damit verbindlich. Bei eingegangener Anmeldung erhalten Sie von mir eine Rechnung. Mit der geleisteten Anzahlung von 100,-- Euro ist Ihr Platz fest reserviert. Der komplette Rechnungsbetrag muss bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn bezahlt sein, um Ihren Platz zu …

Alant (INULA HELENIUM L.)

  Lateinischer Name Inula helenium L. Volksnamen Brustalant, Darmwurz, Edelwurz, Glockenwurz, Helenenkraut, Krätzenwurz, Odinskraut... Erntemonat Frühjahr/Herbst Verwendbare Pflanzenteile Wurzel (etwa 3jährige), Blätter, Blüten Vorkommen Heimat Zentralasien; in Europa eingebürgert an hecken, Zäunen, Dorfangern; angepflanzt Inhaltstoffe Helenin, ätherisches Öl, Inulin, Harz, Azulen, Bitterstoffe Eigenschaften antiseptisch, schleimlösend, auswurffördernd, nierenanregend, verdauungsfördernd Hilft bei Bronchialleiden, Husten, Reizhusten; gut in …

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN § 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Wildkräuterwerkstatt und den Verbrauchern und Unternehmern, die über unseren Shop Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch. § 2 Vertragsschluss (1)       Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung …

Anis Pimpinella anisum Anisi fructus (M)

  Lateinischer Name pimpinella anisum Volksnamen Anis-Bibernelle, Arnis, Brotsamen, Taubenanis, Jenes, Römischer Fenchel.... Erntemonat Herbst, wenn die Samen (Früchte) reif sind Verwendbare Pflanzenteile Früchte Vorkommen im Orient beheimatet; Indien, Europa, Amerika... Inhaltstoffe ätherisches Öl, Anethol, Eiweiß, Fett, Cumarine Eigenschaften blähungswidrig, schleimlösend, milchbildend Hilft bei Blähungen, Husten, zur Förderung der Milchbildung Nebenwirkungen selten allergische Reaktionen der …

Anmeldung zum Onlinekurs „Heilpflanzen und Wildkräuter“

Online-Kräuter-Kurs "Heilpflanzen und Wildkräuter" Zahlung Die Kosten des Kurses betragen 849,— € Bei Ratenzahlungen: Anzahlung 100,—€ + 12 Raten à 64,—€ Nach Eingang der Anmeldung + Zahlung bzw. Anzahlung  wird der Kurs binnen 12 Stunden  freigeschaltet. Bei Zahlung per PayPal ein wenig schneller.    Kopierrecht Die HeilpflanzenSchule Wildkräuterwerkstatt ist geistige Eigentümerin der Unterrichtsinhalte und ihr obliegt …
Arnika

Geschützt: Arnika Arnica montana L. und Arnica chamissonis Arnicae flos (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Artischocke

Geschützt: Artischocke Cynara scolymus Cynarae folium /-radix

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Auf Wiedersehen!

Sie haben sich erfolgreich vom Newsletter abgemeldet.
Baldrian rosa

Baldrian (Valeriana officinalis L.)

Früher behauptete man, Baldrian wirke nur durch seinen Duft beruhigend. Mittlerweile wurde seine beruhigende Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen. Lateinischer Name Valeriana offizinales L. Volksnamen Katzenfreundliche, Dammarg, Dreifuß, Mondwurzel, Stinkwurz, Waldspeik, Menten Erntemonat Wurzel im September Verwendbare Pflanzenteile Wurzel Vorkommen Feuchte Wiesen, Flußufer, Schutthalden, Trockene Dämme; von der Ebene, bis in die Berge Inhaltstoffe Valepotriate, ätherisches Öl, …

Geschützt: Baldrian Valeriana officinalis /-mexicana Valerianae radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Ballonrebe

Geschützt: Ballonrebe, Herzsame Cardiospermum halicacabum Cardiospermum herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Bärentraube

Geschützt: Bärentraube Arctostaphylos uva-ursi Uvae ursi folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Bärlauch

Geschützt: Bärlauch Allium ursinum Allii ursini herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Symphytum officinalis L.

Beinwell SYMPHYTUM OFFICINALE L.

  Lateinischer Name SYMPHYTUM OFFICINALE L. Volksnamen Bienenkraut, Beinwurz, Chüechlikrut, Eselohrwurzel, Hasenlaub, Wallwurz, Wottel... Erntemonat März-Mai oder später Herbst Verwendbare Pflanzenteile Wurzeln Vorkommen Feuchte Stellen an Waldrainen, Gräben, Bachufer, Äcker, wiesen, Gebüsch, in ganz Europa Inhaltstoffe Reichlich Schleimstoffe (Fructane), bis 1,5 % Allatoin (aus dem Purinstoffwechsel), 4-6 % Gerbstoffe, Rosmarinsäure, Cholin. Je nach Herkunft und …
Beinwell

Geschützt: Beinwell Symphytum officinale Symphyti radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Bergenie

Bergenie Bergenia crassifolia Bergeniae folium (M)

In der Volksheilkunde eingesetzte harndesinfizierende Heilpflanze mit sehr herbem Geschmack und hohem Arbutingehalt, auch bekannt als "Tschagorischer Tee".  
Besenginster

Geschützt: Besenginster Cystisus scoparius L.

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
BETONICA OFFICINALIS L.

Betonie (Ziest) BETONICA OFFICINALIS L.

Lateinischer Name BETONICA OFFICINALIS L. Volksnamen Heilziest, Betonienziest, Heilbatunge, Pfaffenblume, Zahnkraut, Zehrkraut Erntemonat Juli-August Verwendbare Pflanzenteile blühendes Kraut Vorkommen trockene Wiesen, sandige Triften, sonnige Abhänge, gelegentlich in trockenen Wäldern Inhaltstoffe Gerbstoffe, Bitterstoffe, Stachydrin (ein Betain mit blutstillenden Eigenschaften) Eigenschaften als Gerbstoffdroge volksmedizinisch bei Durchfall und Halserkrankungen, leider von der Schulmedizin unterschätzt Hilft bei Durchfall und …
Bibernelle

Geschützt: Bibernell Pimpinella saxifraga (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Bilsenkraut

Geschützt: Bilsenkraut hyoscyamus niger

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Birkensstamm mit Ast und Blaettern

Geschützt: Birke (Hängebirke, Moorbirke) Betula pendula /-pubescens Betulae folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Birkensstamm mit Ast und Blaettern

Birke (Hängebirke, Moorbirke) Betula pendula /-pubescens Betulae folium (M)

Dieser Baum gilt als das Symbol des wiedererwachenden Lebens, des Frühlings,  der Jugendlichkeit, der jungen Mädchen. In unseren heutigen Volksbräuchen holt sie im Mai geschmückt die wiedererwachte Natur ins Dorf. Die Birke siedelte sich schon kurz nach der Eiszeit im Norden an. Sie war den Römern und Griechen nicht bekannt, gilt als Baum der indogermanischen …
Birnenblätter

Birne Pyrus communis Piri communis folium

In der Volksheilkunde eingesetzte schwach (5 %) arbutinhaltige Birnbaumblätter mit harndesinfizie­render, schwach keimhemmender Wirkung.  
Schleifenblume,bittere

Geschützt: Bittere Schleifenblume, Bauernsenf Iberis amara Iberis amara totalis

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Nachtschatten, bittersüßer

Bittersüßer Nachtschatten Solanum dulcamara Dulcamarae stipites (M)

Dieser mehrjährige Halbstrauch gehört zur botanischen Familie der Nachtschattengewächse, und er hat bekannte Ver­wandte wie die Tomate, Kartoffel, Stechapfel und Tollkirsche.. Solanum stammt von lat. „solari: schmerzstillend” und war schon im ersten Jahrhundert nach Chr. als schmerzstillendes Heilkraut in Gebrauch. Dulcamara stammt von lat. „dulcis: süß” und „amara: bitter” Die Pflanze schmeckt zuerst süßlich und …

Blutweiderich Lythtrum salicaria

  Lateinischer Name Lythtrum salicaria Volksnamen Blutkraut; roter Weiderich; stolzer Heinrich Erntemonat Juli bis September Verwendbare Pflanzenteile blühende Pflanze Vorkommen an feuchten Ufern; sonnig bis halbschattig Inhaltstoffe Gerbstoffe, Sesquiterpenlactone, Schleimstoffe, Cholin, ätherisches Öl, Salicarin Eigenschaften zuzsammenziehend, daher blutstillend; juckreizhemmend; stopfend Hilft bei Infektionskrankheiten, Blutungen, Durchfall, Astrologische Zuordnung Venus        

Blutwurz Potentilla erecta Tormentillae rhizoma (M)

  Lateinischer Name potentilla erecta Volksnamen Ruhrwurz, Feigwurz, Siebenfingerkraut, Tormentillwurz... Erntemonat Frühjahr oder Herbst Verwendbare Pflanzenteile Wurzel Vorkommen durchlässiger Boden, sonniger Standort Inhaltstoffe 15-20 % Catechin-Gerbstoffe, Harz, ätherische Öle Eigenschaften Zusammenziehend, blutstillend, schmerzlindernd, keimhemmend, antimykotisch Hilft bei Stark blutende und schlecht heilende Wunden, leichte Verbrennungen, Erfrierungen, Zahnfleischbluten, Mundschleimhautentzündung, Wundsein der Kinder, Ausschläge und nässende Ekzeme, …

Bohnenschalen (phaseolus vulgaris L.)

Gekochte Bohnenschalen werden seit alters zum Heilen verwendet. Bohnenschalentee senkt den Blutzucker, wirkt harntreibend und harnsäureausscheidend. Die Bohnenschoten sollten ausgereift sein und aufplatzen. Dann sind sie geeignet zur Teeherstellung. Das Kochwasser von Bohnen kann als Tee bei Akne und unreiner Haut getrunken werden. Bei Hauterkrankungen die mit Juckreiz verbunden sind kann man eine Teemischung mit …

Geschützt: Boldo Peumus boldus Boldo folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Borretschblüten

Borretsch

Lateinischer Name Borago officinalis Volksnamen Biretsch, Blauhimmelstern, Boraken, Borgel, Borretsch, Borungen, Gegenfrassbleaml, Gurkenkraut, Herzblumen, Herzfreud, Liebäuglein, Wohlgemuth, Wohlmutsblumen Erntemonat Mai bis August Verwendbare Pflanzenteile Blätter, Blüten, Samen Vorkommen weltweit Inhaltstoffe Blüten: Bornesit, Allantoin, Schleimstoffe, Kaliumsalze (bis zu 17 %) Hilft bei Harnverhaltung, Fieber, Verschleimung der Atemwege, Durchfall, Entzündungen, Rheumatismus, klimakterischen Beschwerden, zur Blutreinigung. Borretschblätter Da man eine Heilpflanze …

Braunelle, gemeine (PRUNELLA VULGARIS)

Lateinischer Name prunella vulgaris Volksnamen Halskraut, Gottheil, Brunelle, St. Antoniakraut Erntemonat Juni bis September Verwendbare Pflanzenteile das ganze Kraut Vorkommen Halbschatten, Sonne, feuchter Lehmboden Inhaltstoffe Gerbstoffe, Triterpene, Rosmarinsäure, Lignine, Vitamin B, C, K Eigenschaften antibiotisch, antiviral, blutdrucksenkend, leberschonend Hilft bei Entzündungen im Hals- und Rachenbereich, Stärkung des Lymphsystems, Astrologische Zuordnung Saturn, Merkur Die Braunelle ist …

Brennnesselsamen

Brennnesselsamen sind echte Kraftpakete. Sie werden traditonell zur Stärkung in der Rekonvaleszens, nach schweren Krankheiten oder zur Aktivierung der Lebenskräfte eingesetzt. Ihre östrogenartigen Inhaltsstoffe wirken ausgleichend und harmonisierend auf den Hormonhaushalt. So verwundert es nicht, dass sie zur Stärkung der sexuellen Kraft verwendet werden. Lateinischer Name urtica urens/dioica Volksnamen Donnernessel, Donnernettel, Dudelkolbe, Estekraut, Feuerkraut, Gichtrute, …
Brombeere

Geschützt: Brombeere Rubus fruticosum Rubi fruticosi folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Brunnenkresse (NASTURTIUM OFFICINALE R.BR.AGG.)

Lateinischer Name Nasturtium officinale Volksnamen Bachbitterkraut, Bachkresse, Bitterkresse, Bittersalat, Bornkassen, Kersche, Wasserkresse, Wassersenf.... Erntemonat vor der Blüte (März-April) Verwendbare Pflanzenteile das ganze Kraut Vorkommen Teichränder, Moorböden, Feuchtgebiete Inhaltstoffe Vit. A, C, D, E; Jod, Glukonasturtiin, Kalium, Eisen, Arsen, Bitterstoffe, Senölglykosid Eigenschaften blutreinigend, menstruationsfördernd, verdauungsfördernd Hilft bei Geschmack:  meerrettichähnlich, aber feiner und aromatischer als Gartenkresse, die …

Buchempfehlungen

Es gibt mittlerweile sehr viele Bücher im Bereich der Heil- und Wildkräuter, die empfehlenswert sind. Ein paar sind mir besonders ans Herz gewachsen und begleiten mich schon viele Jahre. Die finden Sie unter meinen Buchempfehlungen.   Was blüht denn da? Sicher nach Farben bestimmen (Taschenbuch)  Dieses Buch begleitet mich schon seit vielen Jahren und ich …
Buchweizen

Geschützt: Buchweizen Fagopyrum esculentum Fagopyri herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Campherbaum Cinnamomum camphora C. aethereoleum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Carmen Randolf zeigt einen Bärenklau

Carmen Randolf

Ich habe einen großen Teil meines Lebens damit verbracht, die Zusammenhänge in der Natur  zu verstehen, das Wirken der Pflanzen auf unseren Körper und unseren Geist zu begreifen. Dieses Wissen ist so umfassend, dass man sich wohl nur einen kleinen Bereich davon in einer Lebensspanne erarbeiten kann.  Um so wichtiger sind die Erfahrungsheilkunde und das …
Chili

Geschützt: Cayennepfeffer, scharfer Paprika Capsicum annuum Capsici fructus acer (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Damiana » Turnera diffusa

Damiana ist ein traditionelles Aphrodisiakum und Stärkungsmittel der Mayas aus Mittelamerika. Die der Minze ähnliche Pflanze wird im mexikanischen Arzneibuch als aphrodisisch, stärkend und harntreibend beschrieben. In Mexiko ist Damiana ein wissenschaftlich anerkanntes und zuverlässiges Mittel in Fällen von sexueller Impotenz, speziell, wenn diese Impotenz auf ein Übermaß an sexueller Aktivität zurückzuführen ist. Damiana wird …

Das Märchen vom Löwenzahn

(Text: Suse Anthony) Auf einer wunderschönen Frühlingswiese streckte ein Löwenzahn seinen Blütenstern der Sonne entgegen.  Am Morgen begrüßte er mit seinem strahlenden Lächeln den neuen Tag, und wenn die Dämmerung über das Land zog, kuschelte er sich in seinen grünen Blütenkelch und schlief ein. Viele Freunde und Freundinnen wuchsen um ihn herum und jeden Morgen …

Datenschutz

Datenschutzerklärung Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. …

Die Phytotherapie-Ausbildung in der Wildkräuterwerkstatt

Heilpflanzen-Ausbildungen im Block- oder Wochenendunterricht: Die wichtigsten heimischen Wild- und Heilkräuter und ihre Anwendung. Sie möchten in der Lage sein, Kräuter zu erkennen? Ihnen fehlt das Wissen, welche Pflanzen sich als Heilpflanzen einsetzen lassen? Sie suchen nach einer praktischen Ausbildung, in der Sie lernen, wie Heilmittel auf der Basis von Heilpflanzen hergestellt werden? In der …
Dill

Dill Anethum officinale Anethi fructus

Dillsamen gelten als altes traditionelles Kinderschlafmittel. Das ätherische Öl im Samen übt eine be­ruhigende Wirkung aus bei überstrapazierten Nerven und in Stresssituationen. Man gab die Samen nervösen unruhigen Kindern zum Kauen. Daher hat Dill seinen Namen: aus dem Altnorwegischen „dilla: einlullen”. Aus Nordamerika wurde überliefert, dass Kinder Dillsamen bekamen, um sie für den Gottesdienst „ruhig …

Dost (ORIGANUM VULGARE L.)

  Lateinischer Name Origanum vulgare Volksnamen Wilder Majoran, Berghopfen, Badkraut, Frauendost, Wohlgemut Erntemonat vor und während der Blüte Verwendbare Pflanzenteile blühendes Kraut Vorkommen Süddeutschland, Österreich, Schweiz, warme Südhänge, magere Wiesen Inhaltstoffe Ätherisches Öl, Thymian, Terpen, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Harz Eigenschaften krampflösend, stoffwechselanregend , blähungstreibend,  antiseptisch, entwässernd, appetitanregend Hilft bei Erkrankungen im Magen- und Darmtrakt, Durchfälle, Husten, …

Eberesche (pirus aucuparia L.)

  Lateinischer Name pirus aucuparia L. Volksnamen Vogelbeere, Kronawetterbeeren, Drosselbeeren, Eibischen Erntemonat vollreife Früchte nach dem ersten Frost Verwendbare Pflanzenteile Beeren Vorkommen ganz Europa in Wäldern oder Parks Inhaltstoffe Vit. C, org. Säuren, ätherische Öle, Gerbstoff, Bitterstoff, Parasorbinsäure, Sorbit Eigenschaften Marmelade oder Mus bei Appetitlosigkeit und Magenbeschwerden; bei Magenverstimmung Tee aus den Beeren Hilft bei …
Sonnenhut

Geschützt: Echinacea purpurea (L.) Moench, Echinacea pallida (Nutt.) Nutt. (Asteraceae), Sonnenhut

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Engelwurz

Geschützt: Echte Engelwurz (Angelica archangelica)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Efeu

Geschützt: Efeu Hedera helix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Eibisch

Geschützt: Eibisch Althaea officinalis LINNÉ

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Eiche

Geschützt: Eichenrinde Quercus robur Quercus cortex (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Duftveilchen

Ein Veilchen auf der Wiese stand…

Schon ganz früh im Jahr finden wir das Duftveilchen Mit seinem unverkennbaren und berauschenden Duft verkündet es den Frühling. Es lässt uns tief durchatmen, beruhigt die Nerven, senkt den Blutdruck und nimmt uns das Herzklopfen. Seine Saponine können Husten lösen und die in ihm enthaltenen Schleimstoffe beruhigen unsere gereizten Schleimhäute. Man sieht es dem Duftveilchen …

Geschützt: Eisenkraut Verbena officinalis Verbenae herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Honigtinktur

Erdkammernsirup

Es gibt verschiedene Methoden für die Zubereitung von Sirup aus Heilpflanzen. Ein traditionelles Rezept ist der sogenannte Erdkammernsirup, der mit Spitzwegerich-,  Huflattich-, oder z.B. auch Thymian oder anderen Pflanzen hergestellt werden kann. Probieren Sie aus, welche Pflanzen Ihnen am besten helfen. Siehe auch Herstellung Oxymel. Material Einmachglas mit Glasdeckel Honig oder weißer oder brauner Zucker frische Spitzwegerich- oder …
Erdrauch

Geschützt: Erdrauch Fumaria officinalis Fumariae herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Eukalyptus

Geschützt: Eukalyptus Eucalyptus globulus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Faulbaum

Geschützt: Faulbaum Rhamnus frangula Frangulae cortex (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Fenchel

Geschützt: Fenchel Foeniculum vulgare Foeniculi fructus /-aetheroleum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Fichte

Geschützt: Fichte / Fichtensprossen Picea abies (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Fieberklee

Geschützt: Fieberklee, Bitterklee Menyanthes trifoliata Menyanthis folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Flohsamen, Sandwegerich Plantago psyllium Indischer Flohsamen, Plantago ovata, Plantaginis ovatae semen/-testa Psylli semen

Beide Pflanzen sind Wegericharten und mit unserem Spitz- und Breitwegerich verwandt. (Auch diese enthalten in ihren Samen Pflanzenschleime und könnten als sehr mild wirkende "Flohsamen für den Hausgebrauch" gelten). Indischer Flohsamen (Plantago ovata) enthält mit 25 % einen höheren Schleim­gehalt als der Sandwegerich (Plantago psyllium) mit 10-12 %. Häufig wird von Plantago ovata nur die …
Frauenmantel mit Gutationstropfen

Geschützt: Frauenmantel Alchemilla vulgaris und xanthochlora Alchemillae herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Frühlingsalat mit Scharbockskrautblättern

Gesunder Salat fürs Frühjahr mit viel Vitamin-C  Zutaten für 4 Personen 1 frischer Salat nach Wahl 1 Handvoll Scharbockskrautblätter 1 Paprika, rot oder gelb 2-3 Möhren 1 Rispe Cocktailtomaten 6 EL Pflanzenöl, nach Wahl 3 EL Apfel- oder Kräuteressig 1 TL Honig Salz Pfeffer, aus der Mühle   Zubereitung Aus Öl, Essig, Salz, Pfeffer und …
Galgant

Geschützt: Galgant Alpinia officinarum Galangae rhizoma

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Gänseblümchen Bellis perennis Bellis perennis herba (M)

Das Gänseblümchen, so unscheinbar es wirkt, ist wunderbares Heilmittel. Seinen unglaublichen Regenerationswillen gibt es  auch beim therapeutischen Einsatz weiter. Die Heilkraft des Gänseblümchens lässt sich vor allem in der Kinderheilkunde gut nutzen. Pfarrer Künzle schätzte es besonders: „Eine Prise Maßliebchen soll man jeder Mischung Kindertee beifügen; es hat es in sich, Kindern, die trotz guter …

Gänseblümchen Bellis perennis Bellis perennis herba (M)

Das Gänseblümchen war bereits bei den Germanen als Blümchen des Neubeginns und der Fruchtbarkeit angesehen. Das erste Gänseblümchen, das wir finden, soll besondere Heilkräfte besitzen. So unscheinbar es wirkt, ist das Gänseblümchen ein wunderbares Heilmittel. Seinen unglaublichen Regenerationswillen gibt es  auch beim therapeutischen Einsatz weiter. Die Heilkraft des Gänseblümchens lässt sich vor allem in der …

Gänsefingerkraut Potentilla anserina Anserinae herba (M)

„Anserina”, der lateinische Beiname dieses hübschen Rosengewächses, bedeutet „Gans” und weist darauf hin, dass die Pflanze gerne dort wächst, wo Gänse den Boden festtreten. Der Gattungsname „Poten­tilla: mächtig” zeugt von ihrer großen Heilkraft. Gänsefingerkraut wirkt hervorragend bei Durchfaller­krankungen, besonders wenn sie mit Krämpfen verbunden sind, und es ist das wirksamste "Krampfkraut" bei Menstruationskrämpfen. Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, …
Quiche mit Gänsefuß

Gänsefuß-Quiche

Zutaten 750 g Gänsefußblätter 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 Eier 1/8 l Sah­ne Salz, Pfeffer Zubereitung Fein gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe in Butter glasig dünsten, grob geschnittene Gänsefußblätter zugeben und kurz zusammenfallen lassen. Eier und Sahne miteinander verquirlen und unter die Gänsefußblätter heben, mit Salz und Pfeffer würzen. Diesen Belag auf einen Quiche-Boden geben und …
Enzian

Geschützt: Gelber Enzian Gentiana lutea (G. pannonica, G. purpurea, G. punctata) Gentianae radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Gelbwurz

Gelbwurz, javanische Curcuma xantorrhiza Curcumae xantorrhizae rhizoma (M)

Seit Urzeiten wird dieses attraktiv blühende Ingwergewächs mit seinem aparten Aroma und dem stark färbendem Gelbton in (sub)tropischen Gebieten angebaut. Die Pflanze findet Verwendung als Gewürz, Kosmetikum, Färbemittel und Arzneidroge. Die Gelbwurz (Curcuma longa) tötet durch ihre ätheri­schen Öle und Scharfstoffe krankheitserregende Bakterien ab, ohne die natürliche Darmflora zu schä­digen. Inhaltsstoffe: 3-12 % ätherische Öle, …
Beifuss

Gemeiner Beifuss (Artemisia vulgaris L.)

Synonyme: Beipes, Biwes, Buckerle, Gänsekraut, Magert, Wermes Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)  Namensentstehung: Das Wort Beifuß ist eine Abwandlung des mittelhochdeutschen biboz (bozen = stoßen), da dieses Gewürz zur Speise gestoßen wurde.  Beschreibung 2 m hohe Staude hat einen mehrköpfigen, ästigen Wurzelstock, treibt mehrere aufrechte, alljährlich absterbende, runde, geriefte, rispenartig verzweigte Stengel. Die 5 bis 10 cm langen, derben Laubblätter …
Giersch

Giersch, Geißfuß Aegopodium podagraria

Giersch ist die „Gichtpflanze” schlechthin: In Volksnamen wird sie als Gichtkraut bezeichnet oder als St. Gerhardskraut (der Hl. St. Gerhard ist der Schutzpatron der Gichtkranken); und selbst das lateinische „podagra” bedeutet übersetzt den „Beginn der Gichterkrankung am Großzehengrundgelenk” . Früher wurde Giersch angebaut, um für die orgienfeiernden und unter Gicht leidenden Römer jederzeit einen lindernden …
Gingko

Ginkgo, Japanischer Tempelbaum Ginkgo biloba Ginkgo bilobae folium (M)

Ginkgo, der älteste Baum der Welt, stammt vermutlich aus China. Seine Entstehung wird auf die Zeit vor 280 — 225 Millionen Jahren geschätzt, oder bis zum Beginn des pflanzlichen Lebens überhaupt, vor 400 Millionen Jahren - einer Zeit, in der es nur Nacktfarne und noch keine Vögel oder Säugetiere gab. Ginkgo hat Millionen Jahre überlebt; …
Ginseng

Ginseng Panax gingseng Ginseng radix (M)

Schon immer suchten die Menschen nach einem Elixier, das zu einem langen Leben verhilft, ohne Al­terserscheinungen und Gebrechen. Das Allheilmittel entdeckten sie nicht, aber sie fanden Ginseng. Ginseng - Lebenselixier, das Liebe, Gesundheit und langes Leben schenkt, ein Zaubertrunk der allhei­lenden Göttin: der botanische Name „Panax” kommt vom griechischen „Panacea: allheilende Göttin”. „Ginseng” heißt „Menschenwurzel”, …
Goldrute

Geschützt: Goldrute, echte Solidago virgaurea /-canadensis /- gigantea /-serotina Solidaginis herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Grundrezepte

Du findest hier Grundrezepte für Tinkturen, Öle, Mischungen etc.   Viel Spass beim Nachmachen!

Guarana Paullinia cupana Paulliniae semen, Pasta guarana

Guarana, eine Kletterpflanze aus der Familie der Seifengewächse (Sapindaceae), ist beheimatet im tropischen Regenwald. Die Indianer Brasiliens verwenden den gerösteten, gemahlenen Samen (Pasta guarana) von Paullinia cupana seit langem als ihr Nationalgetränk, das bei uns Brasilianischer Kakao oder auch Ginseng Brasiliens genannt wird. Es dient ihnen als Aufbaumittel, zur Leistungssteigerung, gegen Kreislaufstörungen, Nervenbeschwerden und um …

Guarbohne, Indische Büschelbohne Cyanopsis tetragonoloba

Die Indische Büschelbohne wächst in Indien und Pakistan und liefert das Guarmehl oder Guaran, einen gummiartigen Stoff, der in Wasser schnell stark viscose kolloidale Lösungen bildet und durch seinen ho­hen Quelleffekt zu den Ballaststoffen gezählt werden kann. Wirkungen: Guarkernmehl gilt als eine Alternative zu Lipidsenkern: der daraus gewonnene wasser­lösliche Ballaststoff Guar reduziert den Cholesterinspiegel. Die …
Gundermann

Geschützt: Gundermann Glechoma hederacea

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Habichtskraut, kleines (HIERACIUM PILOSELLA L.)

  Lateinischer Name hieracium pilosella L. Volksnamen Nagelkraut, Felsblümeli, Mausöhrlein Erntemonat Mai beis September Verwendbare Pflanzenteile das ganze Kraut Vorkommen nährstoffreiche Böden, Sonne bis Halbschatten Inhaltstoffe Schleimstoffe, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide, Umbelliferon Eigenschaften schleimlösend, harntreibend, augenstärkend, antibiotisch Hilft bei Katarrhen, Husten, leichten Durchfällen, Menstruationsbeschwerden, Wassersucht Astrologische Zuordnung Jupiter, Merkur Habichtskräuter bastardisieren gerne miteinander, deswegen ist die …
Hafer

Geschützt: Haferstroh Avena stramentum Avenae stramentum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Hagebutte

Hagebutte (Rosa canina L.) – Vitaminspenderin

Beschreibung Je lichter im Herbst die Hecken werden, desto mehr leuchten uns die reifenden Hagebutten entgegen. Die Natur versorgt uns für den Winter noch mit Früchten, welche unsere Abwehrkräfte steigern, dank ihrem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Es sind dies hauptsächlich Vitamin C, auch Vitamin B1, B2, E, K, P und H, Provitamin …

Hämorrhoidensalbe mit Scharbockskraut 

Omas altes Rezept für eine Kräutersalbe mit Scharbockskraut. Früher wurde als Salbengrundlage Schweineschmalz genommen, die Salbe kann aber auch mit Vaseline oder einem Ölauszug hergestellt werden. Willst du mit einem Ölauszug arbeiten, dann füge Bienen- oder Beerenwachs hinzu, damit deine Salbe die richtige Konsistenz erhält. Für 100 g Salbe benötigst du ungefähr 30 g frisches …
Hanf

Geschützt: Hanf. Cannabis sativa, Cannabis indica Maulbeergewächse (Rp, Btm)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Haronga Harunga madagascariensis Harunganae folium /-cortex (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Hauhechel, dornige Ononis spinosa L Ononidis radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Heidelbeere

Geschützt: Heidelbeere Vaccinium myrtillus Myrtilli fructus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Malve

Heil- und Wildkräuter am Wegesrand

Ein Wochenende rund um die Heil - und Wildkräuter  im Siegerland Die Natur beschenkt uns übers Jahr reichlich mit gesunden und schmackhaften Heil - und Wildkräutern. Die meisten  Menschen haben jedoch wenig Erfahrungen beim Sammeln und Verarbeiten der grünen Helfer. Die Angst Fehler zu machen oder eine essbare Wildpflanze mit einem giftigen Doppelgänger zu verwechseln, hält uns …
Herbstzeitlose

Geschützt: Herbstzeitlose Colchicum autumnale Colchici semen /-bulbus (M, Rp*)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Herzgespann

Herzgespann Leonurus cardiacus Leonuri cardiacea herba (M)

Das Herzgespann ist geschützt; es kommt aus Westasien, wurde aber schon seit langem in Europa kulti­viert. Es wird, wie der mittelalterliche Name „Gespann: Krampf' schon sagt, bei Herzkrämpfen und beim „angespannten Herz” verordnet. Schon MATTHIOLUS rühmt es als herzkräftigend gegen Herzweh, Herzklopfen und Herzzittern, und CULPEPER schrieb 1652: „es gibt kein besseres Kraut, um die …

Herzlich willkommen!

Du hast dich  nun erfolgreich für den Newsletter der Wildkräuterwerkstatt angemeldet.

Geschützt: Heublumen Graminis flos

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Himbeere

Himbeere (Rubus idaeus)

Ambas, Amber, Entenbeer, Himkes, Himmere, Himpelbeer, Hintperi, Hohlbeere, Katzenbeere, Kindlbeer, Madebeere, Mollbeere Familie: Rosengewächse (Rosaceae) Namensentstehung: Mir momentan noch nicht bekannt. Beschreibung: Die Himbeere ist ein 1 - 2 m hoher Strauch, aus dessen weit verzweigter Wurzel gelbbraune, markierte Sprößlinge mit vielen zerstreuten, schwarzroten feinen Stacheln wachsen. Die gestielten Laubblätter sind gefiedert, 3 - 7teilig, oberseits kahl, unterseits …
Hirtentäschel

Hirtentäschel Capsellae Bursa pastoris Bursae pastoris herba (M)

Das zierliche Kraut aus der Familie der Kreuzblütengewächse ist auf der ganzen Welt zu finden. Sobald der Schnee geschmolzen ist zeigt sich die löwenzahnähnliche, fein behaarte Blattrosette der Pflanze. Sie blüht von März bis in den November und bringt bis zu 60 000 Samen pro Jahr hervor. Die herzförmigen kleinen Samentaschen ähneln den ledernen Taschen, …
Hirtentäschel

Geschützt: Hirtentäschel Capsellae Bursa pastoris Bursae pastoris herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Hohlzahn

Geschützt: Hohlzahn Galeopsis segetum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Honigklee

Geschützt: Honigklee Melilotus officinalis Meliloti herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Hopfen

Geschützt: Hopfen Humulus lupulus Lupuli strobulus /-glandula (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Huflattich

Huflattich Tussilago farfara (M)

Blütezeit: Februar bis Mai Sammelgut: Blätter, Blüten Sammelzeit Blätter: Mai bis Juni; Blüten: März bis April Herkunft: ganz Europa, Nordafrika Vorkommen: Wegränder, Felder, feuchttonige Böden, Lehm- und Tongruben, Steinbrüche, Geröllhalden, Bahndämme, Trümmerflächen. Der Huflattich ist eines der besten Hustenmittel. Lat.: tussis ago bedeutet: ich vertreibe den Husten. Farfara bezieht sich auf die bemehlten Blätter. Huflattich darf …
Huflattich

Huflattich, Gemeiner Tussilago farfara (M)

 Umgangssprachlicher Name: Brustlattich Blütezeit: Februar bis Mai Sammelgut: Blätter, Blüten Sammelzeit Blätter: Mai bis Juni; Blüten: März bis April Herkunft: ganz Europa, Nordafrika Vorkommen: Wegränder, Felder, feuchttonige Böden, Lehm- und Tongruben, Steinbrüche, Geröllhalden, Bahndämme, Trümmerflächen. Der Huflattich ist eines der besten Hustenmittel. Lat.: tussis ago bedeutet: ich vertreibe den Husten. Farfara bezieht sich auf die …

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG Carmen Randolf Sulzachweg 5 91749 Wittelshofen Vertreten durch: Carmen Randolf Kontakt: Telefon: 0176-555 88 474 E-Mail: wildkraeuterwerkstatt@gmail.com Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Carmen Randolf Sulzachweg 5 91749 Wittelshofen Haftungsausschluss: Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit …
Ingwer

Geschützt: Ingwer Zingiber officinale

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Ingwer zingiber officinale

  Vorkommen: Herkunft: tropisches Südostasien Anbau: In zahlreichen tropischen Ländern (Südchina, Indien, Japan, Afrika, Jamaica ... ) kultiviert. Wirkung: Die Droge wirkt gegen Übelkeit und galletreibend. Außerdem wird die Speichel- und Magensaftsekretion gefördert sowie Tonus und Peristaltik des Darms gesteigert. Beim Tier wurde eine krampflösende Wirkung beobachtet. Nebenwirkung: keine Anwendungsgebiete: Die Droge wird angewendet bei Verdauungs-Beschwerden und zur …
isländisches Moos

Geschützt: Isländisch Moos Cetraria islandica (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Johannsikrautblüten

Johanniskraut (Hypericum perforatum L.)

Lateinischer Name Hypericin perforatum L. Volksnamen Hartheu, Blutkraut, Jesuswundenkraut, Wundkraut, Johannisblut, Konradskraut Erntemonat Juli-September Verwendbare Pflanzenteile Blüte und Blätter Vorkommen Wegränder, Dämme, Feldraine, lichte Wälder, Gebüsch; in Mitteleuropa sehr verbreitet Inhaltstoffe Ätherisches Öl, Flavonoide (Rutin, Quercitin, Hyperosid), Harze, Gerbstoffe, Rhodan, Pholabene; als wichtigste Wirkstoffe Hypericin und Hyperforin Eigenschaften Durchfallenen, wundheilungsfördernd, stimmungsaufhellend Hilft bei Depressiven Verstimmungen; …
Johanniskraut

Geschützt: Johanniskraut Hypericum perforatum Hyperici herba /-oleum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Join Us

This page and the content has been automatically generated for you to give you a basic idea of how a "Join Us" page should look like. You can customize this page however you like it by editing this page from your WordPress page editor.If you end up changing the URL of this page then make …

Geschützt: Kaffeekohle Carbo coffeae Coffeae (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
kalifornischer Mohn

Geschützt: Kalifornischer Mohn Eschscholzia californica Eschscholziae herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Mohn_kalifornischer

Geschützt: Kalifornischer Mohn Eschscholzia californica Eschscholziae herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kalmus Acorus Calamus Calami rhizoma

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kamille (Matricaria recutita L.)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Kapuzinerkresse (Tropaeolum Maius L.)

Lateinischer Name Trapaeolum Maius L. Volksnamen Kapuzinerli, Salatblume, gelbes Vögerl Erntemonat ab Mai bis Herbst Verwendbare Pflanzenteile Blüte und Blätter Vorkommen Heimat Peru, als Ziergewächs in Europa Inhaltstoffe (Wirkstoffe) ätherisches Öl (Benzylsenföl) Eigenschaften Aktivierung der Abwehrkräfte; wirkt antibiotisch Hilft bei Infektionserkrankungen im Bereich der Nieren und ableitenden Harnwege sowie bei Bronchitis Cave: Ißt man zuviel …

Geschützt: Kapuzinerkresse Trapeolum maius (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Kardamomkapseln

Kardamom Elettaria cardamomum L.

Lateinischer Name Elettaria cardamomum L. Volksnamen nicht bekannt Verwendbare Pflanzenteile Früchte- und Samen Vorkommen Malabar, Indien, Sri Lanka, Guatemala, Tansania, Madagaskar, Papua-Neuguinea Inhaltstoffe u.a. Terpinylacetat, Cineol, Limonen, Linalylacetat Eigenschaften Anregend für Körper und Geist, verdauungsfördernd, krampflösend, blähungstreibend, gilt im Orient bei hoher Dosierung als aphrodisierend, desodorierend im Verdauungstrakt Nebenwirkungen bei den Samen nicht bekannt; ätherisches …

Geschützt: Kardo-, Benediktenkraut Cnicus- / Carduus benedictus, Cnici benedicti herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Möhre

Geschützt: Karotten Daucus sativus Theae folium

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Kartoffelpflanze

Geschützt: Kartoffel Solanum tuberosum

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Kasse

Geschützt: Katzenbart, Ind. Nierentee, Orthosiphon Orthosiphon spicatus(aristatus) Orthosiphonis folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Katzenminze (NEPETA CATARIA)

  Lateinischer Name nepeta cataria Volksnamen Katzenmelisse, Katzenkraut, Steinmelisse Erntemonat Mai bis Oktober Verwendbare Pflanzenteile Blätter und Stängel Vorkommen kultiviert an trockenen Standorten, in Gärten, ausgewildert Inhaltstoffe Iridoide, Gerbstoffe, ätherische Öle Eigenschaften entspannend, beruhigend, fiebersenkend, schweisstreibend, kühlend Hilft bei Asthma, Hustenanfällen, Nebenhöhlenentzündungen, Halsschmerzen, Grippesymptomatik Astrologische Zuordnung Mond, Saturn Anwendung Die Katzenminze ist durch ihre Inhaltsstoffe …
Kiefer

Geschützt: Kiefer/Kiefernsprossen Pinus sylvestris (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Klette arctium vulgare

  Lateinischer Name arctium vulgare Volksnamen Haarwachswürze, Haarballe, Rossklettenwurz... Erntemonat im Herbst die Wurzeln Verwendbare Pflanzenteile Blätter, Stängel,  Stängelmark, Wurzeln Vorkommen Wegränder, Zäune, Mauern, Schuttplätze.. Inhaltstoffe INULIN, Schleime, ätherisches Öl, Bitterstoffe, Sitosterin, antibiotisch wirkende Stoffe, Fungizide, möglicherweise krebshemmende Stoffe Küche geschälte Stängel, Stängelmark, Blätter,  zarte Triebe, Wurzeln Hilft bei schuppiger Kopfhaut, in der Volksheilkunde als …
Knoblauch

Geschützt: Knoblauch Allium sativum LINNÉ (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kola Cola nitida Cola acumizzata Colae Semen (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kondurangorinde Marsdenia condurango Condurango cortex (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Königin der Nacht

Geschützt: Königin der Nacht Selenicerus grandiflorus Cactus

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Königskerze

Geschützt: Königskerze Verbascum densiflorum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Kontakt

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!   Wildkräuterwerkstatt Carmen Randolf Sulzachweg 5 91749 Wittelshofen
Koriander

Geschützt: Koriander Coriandrum sativum Coriandri fructus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Salbei

Kräuterbonbons selber herstellen

Wer seine Medizin gerne selber macht, dem gefällt bestimmt dieses einfache und leckere Rezept für Kräuter-Honig-Bonbons. Zutaten eine Handvoll frische Kräuter wie z.B. Spitzwegerich, Salbei, Thymian oder auch gerne gemischt oder 2 EL getrocknete Kräuter 100 g weißen Zucker oder Rohrohrzucker (circa eine halbe Tasse) 2 EL Wasser 1 EL Honig – nach Möglichkeit aus …
Kümmelsamen

Geschützt: Kümmel Carum carvi Carvi fructus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Kundenbereich

Hier stehen dann Inhalte nur für die Kunden
Kuerbis

Geschützt: Kürbis Cucurbita pepo L. convar. citrullinina GREB. var. styriaca GREB Cucurbitae semen (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Labkraut, echtes (galium verum)

Lavendel

Geschützt: Lavendel Lavandula angustifolia /-officinalis Lavandulae flos (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Leberblümchen – Farbe für die Seele

Leberblümchen - ein früher Frühlingsbote In der Weite schon leuchtet das Blau der Blüte. Neugierig,  in der Erwartung einer Sinnestäuschung oder Lichtreflektion, zieht es uns in sein Leuchten. Schieben wir das Laub beiseite, finden wir manchmal ganze Horste dieses wunderbaren Blümchens. Das Leberblümchen scheint die Geselligkeit zu lieben. und bringt uns durch seine Farbintensität ins …

Leberblümchentinktur

Leberblümchenwein Rezeptur

Lein

Geschützt: Lein Linum usitatissimum Lini semen (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Liebstöckel

Liebstöckel (Levisticum Officinale Koch)

  Lateinischer Name Levisticum Officinale Koch Volksnamen Liebstöckel, Badekraut, Bärmutter, Gichtstock, Liebstengel, Lustekcen, Maggikraut, Nervenstengel, Sauerkrautwurz, Wasserkräutel Erntemonat Blätter und Stängel ganzjährig, wurzel im September des zweiten Jahres Verwendbare Pflanzenteile Blätter, Stängel, Wurzel, Früchte im Spätherbst Vorkommen Europa, Südeuropa, Orient, Asien, Amerika Inhaltstoffe das ätherische Öl Eigenschaften wassertreibend, blutreinigend, gelegentlich in Magentees enthalten Hilft bei …
Liebstoeckel

Geschützt: Liebstöckel levisticum officinale

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Linde

Geschützt: Linde – Winterlinde (Tilia cordata MILL.)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Linde

Geschützt: Linde Tilia cordata (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Lindenblüte

Lindenblüten

Lateinischer Name tilia cordata und platyphyllos Volksnamen Baum der Gerechtigkeit, Sommerlinde, grossblättrige Linde, kleinblättrige LindeWinterlinde, Stein-Linde Erntemonat Die Blütezeit der Sommer-Linde ist im Juni, jene der Winter-Linde im Juli Verwendbare Pflanzenteile Blüten Vorkommen weltweit Inhaltstoffe überwiegend ätherische Öle, Schleimstoffe, Flavonoide und Gerbstoffe Eigenschaften  schweißtreibend, auswurffördernd und reizlindernd Hilft bei Fieber und Erkältungskrankheiten, Husten und Schleimhautentzündungen (Katarrhe) der …
Löwenzahn

Geschützt: Löwenzahn Taraxacum officinale Taraxaci radix cum herba, im Frühjahr geerntet. (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Löwenzahnblüten- und Knospen

Löwenzahn Taraxacum officinalis

Armer gelber Löwenzahn, wirst als Unkraut abgetan. Wärst du rar wie Orchideen, jeder fänd' dich wunderschön.   Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Mineralstoffe (Kalium), Schleimstoffe, Inulin. Wirkungen: Verdauungsfördernd, appetitanregend, gallesekretionsfördernd, stoffwechselanregend, tonisierend, harntreibend. Löwenzahn fördert die Rückresorption von Gallensäuren; durch den ver­mehrten Übertritt von Gallensäuren in den Dickdarm und die Beschleunigung des Gallenflusses kommt es zum einen zu …
Löwenzahnblüten- und Knospen

Löwenzahn Taraxacum officinalis

Armer gelber Löwenzahn, wirst als Unkraut abgetan. Wärst du rar wie Orchideen, jeder fänd' dich wunderschön.   Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Mineralstoffe (Kalium), Schleimstoffe, Inulin. Wirkungen: Verdauungsfördernd, appetitanregend, gallesekretionsfördernd, stoffwechselanregend, tonisierend, harntreibend. Löwenzahn fördert die Rückresorption von Gallensäuren; durch den ver­mehrten Übertritt von Gallensäuren in den Dickdarm und die Beschleunigung des Gallenflusses kommt es zum einen zu …

Lungenkraut, geflecktes (pulmonaria officinalis L.)

  Wegen seiner lungenähnlichen Blätter galt das Lungenkraut seit dem 15. Jhdt. als Mittel gegen Lungenkrankheiten. Die weißen  Flecken auf der Blattoberseite wurden nach dem Ähnlichkeitsprinzip als Lungenbläschen gedeutet und so wurde es der Signaturenlehre zufolge als Mittel gegen Erkrankungen der oberen Luftwege und der Lunge eingesetzt. Lateinischer Name pulmonaria officinalis L. Volksnamen Lungenwurz, Fleckenkraut, …
Maedesuess

Geschützt: Mädesüß (Filipendula ulmaria (L.) MAXIM.) (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Mahonie

Geschützt: Mahonie Mahonia aquifolia Mahoniae cortex

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Maigloeckchen

Geschützt: Maiglöckchen Convallaria majalis Convalleriae herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Maisbart – Maisgriffel

Der Rauch vom angezündeten Maisbart wurde/wird in manchen indianischen Kulturen rituell als Rauschmittel verwendet. Die getrockneten Hüllblätter dienen als Zigarettenpapier. Lateinischer Name maydis stigmata Volksnamen Kukuruz; türkischer Weizen Erntemonat Juni bis August Verwendbare Pflanzenteile Maisbart Vorkommen nährstoffreicher Boden; Sonne Inhaltstoffe Glykoside, Saponine, Vitamine, ätherisches Öl, Gerbstoffe, Harz Eigenschaften blutrerinigend, entschlackend, harntreibend, nierenunterstützend Hilft bei Nieren- …
Majoran

Majoran (ORIGANUM MAJORANA L.)

  Lateinischer Name Majoran (ORIGANUM MAJORANA L.) Volksnamen Gartenkräutel, Kuchelkraut, Wurstkraut, Miran.. Erntemonat Ab Mai Verwendbare Pflanzenteile Kraut; blühendes Kraut Vorkommen Europa, Vorderondien, Arabien, Ägypten, Mittelmeerländer Inhaltstoffe Ätherisches Öl (Hauptwirkstoff), Bitter- und Gerbstoffe Eigenschaften bei Verdauungsschwäche Hilft bei Magen-, Darm-, Gallebeschwerden, Appetitlosigkeit, Blähungen, Durchfälle; Salbe als Schnupfensalbe, bei Nervenschmerzen, zur Behandlung von Verrenkungen, Wunden und …
Malve

Malve Malva neglecta (M)

Synonyme: Gänsepappel, Hasenpappel, Käsepappel, Kaskraut, Schafgras Namensentstehung: Die Namen beziehen sich auf Pap, Pappe für Brei und deuten auf den Schleimgehalt der Pflanze. Ihre rundliche Frucht sieht wie ein kleines Käselaibchen aus, deshalb der Name Käsepappel. Verwechslung: Mit anderen Malvenarten wie zum Beispiel Eibisch Inhaltsstoffe: Die Blätter der Wegmalve enthalten Schleim sowie Gerbstoffe. Anwendung: Vor …

Malve Malva neglecta (M)

Synonyme: Gänsepappel, Hasenpappel, Käsepappel, Kaskraut, Schafgras Namensentstehung: Die Namen beziehen sich auf Pap,  Pappe für Brei und deuten auf den Schleimgehalt der Pflanze hin. Die rundliche Frucht sieht wie ein kleines Käselaibchen aus, daher der Name Käsepappel. Verwechslung: Mit anderen Malvenarten wie zum Beispiel Eibisch   Inhaltsstoffe: Die Blätter der Wegmalve enthalten Schleim sowie Gerbstoffe. …

Geschützt: Mariendistel (silybum marianum) Cardui mariani fructus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Mäusedorn

Mäusedornwurzelstock Ruscus aculeatus Radix Rusci aculeati (M)

Wenn in ländlichen Gebieten die Mäuse überhand nahmen, so behalf man sich früher mit Ruscus aculeatus (lat. „rusticus: ländlich” und „aculeatus: stachlig”) - die harten, stachelspitzigen Mäusedornblätter wurden auf die Speisen gelegt, um kleine Nager von Getreide, Speck oder Käse fern zu halten, weil die Spitzen den Mäusen das Maul zerstechen sollten. Andere Quellen leiten …
Meerettich

Geschützt: Meerrettich Amoricia rusticana (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Meerzwiebel Scilla maritima Scillae Bulbus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Meerzwiebel Scilla maritima Scillae Bulbus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Mein Konto

Melisse

Melisse Melissa officinalis Melissae folium /-aetheroleum (M)

PARACELSUS schätzte die Melisse mit ihren ätherischen, ex­trem flüchtigen Ölen als kostbarer ein als Gold – das ist sie auch, wenn man den Preis von 1 g reinem ätherischem Melissenöl mit dem Preis von 1 g Gold vergleicht. Kostbar sind auch die neuesten For­schungsergebnisse der Northumbria University, nach denen Melisse die Denkleistung erhöht und die …
Melonenbaum

Geschützt: Melonenbaum Carica papaya Papaya-Latex / Caricae papayae folium N/0

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Member Login

[swpm_login_form]

Geschützt: Mistel Viscum album Visci herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Klatschmohn

Geschützt: Mohn rhoeas – Klatschmohn, Kornrose

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Moenchspfeffer

Geschützt: Mönchspfeffer V. agnus-castus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Mutterkraut Chrysanthemum parthenium (Tanacetum parthenium) Chrysanthemi parthenii herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Nachtkerze

Nachtkerze (Oenothera biennis L.)

  Lateinischer Name Oenothera biennis L. Volksnamen Abendblume, Knitterblume, Nachtstern, Raptonika, Sommerstern, Süßwurzel Erntemonat Blätter zur Blütezeit; Wurzeln im Herbst; Samen in Reife im Sommer - Herbst Verwendbare Pflanzenteile Blätter; Blüten für Sirup; Wurzeln; Samen Vorkommen Weg- und Straßenböschungen; Ödland; Bahndämme Inhaltstoffe Gerbstoffef in den Blättern; ungesättigte Fettsäuren mit ca. 10%igem Anteil an Gamma-Linolensäure; Stärke; …
Gelbe Nachtkerzenblüte bei Nacht. Sie ist gerade aufgeblüht.

Nachtkerze Oenothera biennis Oenotherae folium

Inhaltsstoffe: Fettes Öl mit mehrfach ungesättigten essentiellen Fettsäuren, 60-80 % Linolsäure, 8-14 % y-Linolensäure. Wirkungen: Entzündungshemmend, immunmodulierend. Der Juckreiz bei Neurodermitis wird gelin­dert, die Schübe verringern sich, sämtliche Symptome gehen zurück. Hinweis: Sichtbare Wirkung nach ca. 4-12 Wochen. Wichtig für den Behandlungserfolg ist eine langfristige Therapie und ausrei­chend hohe Dosierung! Indikationen: Neurodermitis (innere und äußere …

Nelkenwurz, echte (Geum urbanum L.)

Die echte Nelkenwurz hat ähnlich antiseptische Eigenschaften wie ihre Namensschwester, die Gewürznelke. Ein Bestandteil des ätherischen Öls, das Eugenol, gibt ihr diese Kraft. Die Volksmedizin kennt ihr Potenzial schon lange. So findet man in den alten Kräuterbüchern ihre Erwähnung bei Blutungen, Krampfadern, Gicht etc. Die zusammenziehende Wirkung der Gerbstoffe in Verbindung mit den Bitterstoffen machen …
Odermennnig

Geschützt: Odermennig Agrimonia eupatoria Agrimoniae herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Orange

Geschützt: Orange Citrus sinensis Citri sinensis pericarpium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Pappel

Geschützt: Pappel Populus tremula Populi gemma (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Passionsblume

Geschützt: Passionsblume Passiflora incarnata Passiflorae herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Perubalsambaum Myroxylon balsamum L. Balsamum peruvianum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Pestwurz Petasites hybridus Petasitidis rhizoma

Pestwurz     Die Pestwurz gehört zur Familie der Korbblütler. Sie ist weit verbreitet, in  fast ganz Europa und auch in Nord- und Westasien zu Hause. Man findet sie an feuchten, nährstoffreichen, oft überschwemmten Wiesen, Flussufern und Gräben, wo sie mit ihren nahezu regenschirmgroßen Blättern den Boden bedeckt. Der Gattungsname stammt aus dem griechischen: "petasos: …
Petersilie

Geschützt: Petersilie Petroselium crispum Petroselini herba /-radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Pfannekuchen mit Gänsefußfüllung

Pfannekuchen mit Gänsefußfüllung

Zutaten 400 g Gänsefußblätter 4 EL Butter 8 EL süße Sahne 4 EL geriebener Hartkäse Salz, Pfeffer, Muskatnuss Zubereitung Die gewaschenen Blätter trocken tupfen und in der heißen Butter kurz zusammenfallen lassen. Sahne zugeben und bei geringer Hitze 5 bis 8 Minuten köcheln lassen. Die Füllung würzen, Käse unterheben. Dünne Pfannkuchen backen, die Gänsefuß-Masse darauf …
Pfefferminze

Pfefferminze MENTHA PIPERITA L.

  Lateinischer Name MENTHA PIPERITA L. Volksnamen Pfefferminze, Gartenminze, Teeminze Erntemonat Sommer Verwendbare Pflanzenteile Blätter Vorkommen weltweit und kultiviert Inhaltstoffe Diese Beschreibung bezieht sich ausschließlich auf die Pfefferminze - Menthae piperitae, deren Besonderheit die Inhaltsstoffe Jasmon und Viridiflorol ausmachen die in anderen Minzarten nicht vorkommt. Desweiteren ätherisches Öl (bis zu 60% Menthol), Gerbstoffe, Flavonoide, Bitterstoffe …
Pfefferminze

Geschützt: Pfefferminzöl Menthae piperitae aetherolum (Echte Pfefferminze) (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Pfingstrose (PAEONIA OFFICINALIS L.)

Lateinischer Name Paeonia officinalis Volksnamen Kirchenrose, Gichtrose, Fallrose, Knopfrose Erntemonat Mai - Juni; August - September Verwendbare Pflanzenteile Blüten, Wurzeln, Vorkommen Gärten und Parks Inhaltstoffe Paeonin, Flavonoide, Stärke, Glykose, Zucker, Eiweiß, Schleim Eigenschaften schmerzstillend, blutstillend, krampflösend Hilft bei Wurzel bei Asthma, Krämpfen und Rheuma; Blüten in Kräuterkissen und zur Tee-Schönung Astrologische Zuordnung Sonne, Saturn, Mars …

Geschützt: Pflanzenlexikon

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Preiselbeere

Geschützt: Preiselbeere, amerikanische: Cranberry Vaccinium macrocarpon AIT. Folium, fructus

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Quecke Agropyron repens L. Graminis rhizoma (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Quendel

Geschützt: Quendel Thymus serphyllum (M )

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Rauschpfeffer, Kava Kava Piper methysticum FORSTER Kava Kava rhizoma (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Oxymel-Salatkräutersauce mit Aprikosen

Rezept Oxymel Kräuter-Salatsauce mit Marillen

Oxymel Kräuter-Salatsauce 600 ml Honig 200 ml  Apfelessig 2 Marillen 1 Zehe Knoblauch ca. 300 ml Kräutermischung (je nach Geschmack) grob schneiden aus  Rosmarin  Ysop  Thymian Liebstöckl einige Wildkräuter, wie Gundelrebe, Giersch, u.ä. 3 Teile Honig mit 1 Teil Essig gründlich vermischen. Die Kräuter sorgfältig säubern, die Marillen schneiden. Ein Schraubglas bis gut zur Hälfte …

Geschützt: Rhabarber Rheum palmatum und Rheum officinale Rhei radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Ringelblume

Ringelblume Calendula officinalis Calendulae flos (M)

"Sponsa solis: Sonnenbraut" wird die Ringelblume genannt, weil sie mit ihren gelben und orangeroten Blüten-Sonnen den ganzen Sommer über aus Gärten leuchtet. Ist die Ringelblume verblüht, kringeln sich im Blütenkörbchen ihre Samen. Calendula (von lat. „Calendis: Monate”) heißt sie, weil sie die Sonnenbewegung wie ein Kalender angibt: Die Blüte geht mit der Sonne „auf und …

Geschützt: Rosmarin Rosmarinus officinalis Rosmarinus folium /-aetheroleum (Chemotyp Campher) (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Rosskastanie Aesculus hippocastanum Hippocastani semen (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Rotklee (TRIFOLIUM PRATENSE L.)

Lateinischer Name trifolium pratense Volksnamen Rotklee, Futterklee, Honigklee, Wiesenklee, Hummelklee, Fleischklee Erntemonat wenn er blüht Verwendbare Pflanzenteile Blütenköpfe Vorkommen auf Äckern, Wiesen, sonnigen Standorten Inhaltsstoffe/Wirkstoffe Gerbstoffe und Glykoside, Isoflavone, phenolische Substanzen Eigenschaften östrogenhaltig, harntreibend, krampflösend Hilft bei Husten, Lebererkrankungen, zur Blutreinigung Astrologische Zuordnung Venus, Sonne Als  Gerbsstoffpflanze kann der Klee bei Schleimhautentzündungen eingesetzt werden. Auch …

Geschützt: Sägepalme Sabal serrulata oder Serenona repens Sabalis serrulati fructus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Salbei

Geschützt: Salbei Salvia officinalis Salviae folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Sanddorn

Geschützt: Sanddorn – Natürliche Vitamine A, B, C, E und heilendes Öl

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Sandelholz, weißes Santalum album Santali albi lignum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Sanikel

Geschützt: Sanikel Sanicula europaea L. Saniculae herba (-radix)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Schafgarbe mit rosa Blüte

Schafgarbe (Achillea millefolium L.)

Lateinischer Name Achillea Millefolium L. Volksnamen Grillenkraut, Gänsezungen, Achilles, Judenkraut, Schafrippl, Schafzunge, Tausendblatt Erntemonat Juni - Oktober Verwendbare Pflanzenteile Das ganze blühende Kraut Vorkommen In ganz Europa auf Wiesen und an Weg- und Feldrändern Inhaltstoffe Bitterstoffe, ätherische Öle, Flavonoide, Gerbstoffe, Versuch. Mineralien (besonders Kalium) Eigenschaften Durch die Bitterstoffe als Magenmittel; Galle-und Darmmittel Hilft bei Magen-Darm-Krämpfen; …

Schafgarbe (Achillea millefolium L.)

Synonyme: Allheil, Barbarakraut, Bauchwehkraut, Feldgarbe, Garbenkraut, Gerwel, Grensing, Gotteshand, Gotteskraut, Heil aller Schäden, Hergottrückenkraut, Jungfernaugenbrauen, Kelke, Magaretenkraut, Neunkraft, Releke, Rippel, Rippenkraut, Röhlke, Schafrippe, Schafzunge, Sichelkraut, Tausendblatt Familie: Korbblütengewächse (Compositae ) Die Pflanze erhielt ihren Namen, weil sie gerne von Schafen gefressen wird. Die Bezeichnung "Neunkraft" deutet vielleicht darauf hin, dass sie zu den berühmten Neunkräutern …

Schlangenknöterich Polygonum bistorta L.

Lateinischer Name Polygonum bistorta L. Volksnamen Natternkraut, Kalbszunge, Sschlangenwurz, Schlübbe, Wiesenknöterich Erntemonat die Wurzel das ganze Jahr, jedoch im Mai die meisten Wirkstoffe Verwendbare Pflanzenteile Wurzel; Blätter für die Küche Vorkommen Fette Wiesen, Bachufer, Waldlichtungen Inhaltstoffe Gerbstoff als wichtigster Wirkstoff Küche Blätter als Spinat https://wildkraeuterwerkstatt.de/wildkraeuterspinat-mit-wiesenknoeterich/ Hilft bei Durchfall, als Gurgelmittel bei Mund- und Rachenraumentzündungen Magenempfindliche …

Schlehe (Schlehdorn) prunus spinosa L.

Schluesselblume

Geschützt: Schlüsselblume Primula veris (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Schlüsselblume Primula veris (M)

Wenn die Wiesen von Schlüsselblumen verziert sind, ist der Frühling da. Schlüsselblumen sind geschützt, d.h. ihre Wurzel dürfen nicht ausgegraben werden. Die Blüten dürfen jedoch gesammelt werden. 2-3 Blüten sollten zur Versamung stehen bleiben, somit wird der Bestand nicht gefährdet. Inhaltsstoffe: Saponine, Flavonoide, ätherische Öle Wirkung: Die Arznei wirkt sekretverflüssigend und auswurffördernd. Nebenwirkung: Magenbeschwerden und …

Schöllkraut (CHELIDONIUM MAJUS L.)

  Lateinischer Name CHELIDONIUM MAJUS L. Volksnamen Warzenkraut, Gilbkraut, Trudenmilch, Teufelsmilchkraut..., Erntemonat während der Blütezeit Verwendbare Pflanzenteile Kraut und Wurzeln Vorkommen In der Nähe menschlicher Behausungen; an Mauern, Wegrändern, schuttplätzen, Zäunen Inhaltstoffe verschiedene Alkaloide die den Opiumalkaloiden nahe stehen; Saponine, Flavonoide, Carotinoide, u.e.m. Eigenschaften Schöllkraut wirkt schwach beruhigend und krampflösend auf die Bronchien, anregend auf …
Schoellkraut

Geschützt: Schöllkraut Chelidonium majus Chelidonii herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Schrift-Beispiele

ButtercupCutecaps ButtercupElements Buttercup ArimaMaduraiBlack ArimaMaduraiBold ArimaMaduraiExtraBold ArimaMaduraiExtraLight ArimaMaduraiLight ArimaMaduraiMedium ArimaMaduraiRegular ArimaMaduraiThin
Rettich_schwarzer

Geschützt: Schwarz- oder Bierrettich Raphanus sativus Raphanistri radix

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Johannisbeere_schwarze

Geschützt: Schwarze Johannisbeere

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Schwarzkümmel

Schwarzkümmel nigella sativa

Seifenkraut mit Hummel

Seifenkraut, rotes Saponaria officinalis (M)

  Lateinischer Name saponaria officinalis L. Volksnamen Hundsnelke, Speichelwurz Erntemonat Kraut vor und während der Blüte; Wurzel im Frühjahr oder Herbst Verwendbare Pflanzenteile Kraut und Wurzel Vorkommen sandige Ufer, Auwälder, Hecken, Gebüsche, Schutt- und Geröllhalden, Inhaltstoffe Triterpensaponine (Saponarosid) , Gerbstoffe, Stärke Eigenschaften harntreibend, schleimlösend, schweißtreibend Hilft bei Husten, Blähungen, Erkältungskrankheiten Astrologische Zuordnung Venus Als Saponindroge …

Geschützt: Seifenwurzel, weiße Gypsophila paniculata (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Senf

Geschützt: Senf, schwarzer Semen sinapis nigra plv. Sinapis nigra

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Shop

Sonnenblume helianthus annuus L.

Den Indianern Nord- und Südamerikas war die Sonnenblume schon lange als Lichtbringer bekannt. Die Spanier brachten sie nach Europa, wo sie seit ca. 200 Jahren zur Ölgewinnung angebaut wird. Mythen ranken sich um ihre Wirkung als Aphrodisiakum. Wer seine Libido stärken möchte,  sollte Stiele, Blätter und Blütenblätter in Öl braten und mit Salz gewürzt verzehren. …
Sonnentau

Geschützt: Sonnentau Drosera rotundifolia

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Spargel (ASPARAGUS OFFICINALIS L.)

Spargel ist ein typisches Lebensmittel der  "Küchenapotheke", entwässert und ist ein ideales Entschlackungsmittel. Er ist kalorienarm und vitamin - und mineralstoffreich, deshalb eine gute Hilfe beim Abnehmen. Mit seinem geringen Anteil an Kohlenhydraten ist er für die Ernährung von Diabetikern geeignet. Zusätzlich wirkt er anregend auf die Darmtätigkeit. Spargelschalen und -wurzeln lassen sich gut trocknen …
Spitzwegerich

Spitzwegerich

Lateinischer Name plantago lanceolata Volksnamen Großer Wegerich, Schafzunge, Spitzwegerich, Breitwegerich, Wegwürze, Warzenkraut, Wundenkraut, Wegblätter, Wegwurz Erntemonat März bis November Verwendbare Pflanzenteile Blätter, Blüten und Wurzeln Vorkommen In Deutschland wächst Wegerich wild und man kann die Blätter und Samen im Sommer ernten und getrocknet aufbewahren. Aber auch die Verwendung der frischen Blätter ist als erste Hilfe …
Spitzwegerich

Geschützt: Spitzwegerich (Plantago lanceolata L. )

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Spitzwegerich mit Knospen und Blüten

Spitzwegerich-Salbe

Herstellung der Spitzwegerich-Salbe Die Salbe besteht aus zwei Phasen. Zuerst muss ein Ölauszug hergestellt werden. Dies funktioniert ähnlich wie beim Giersch-Öl. Zutaten frische Spitzwegerichblätter waschen und gut abtrocknen, damit kein Schimmel entsteht Olivenöl oder  Kokosöl – (gutes Hautpflegemittel mit pflegenden und heilenden Eigenschaften) 1 sauberes Schraubglas mit Deckel   Zubereitung Spitzwegerichblätter kleinschneiden und in das Glas …
Stechapfel

Geschützt: Stechapfel Datura strammonium

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Stiefmütterchen

Stiefmütterchen Viola tricolor Violae tricoloris herba (M)

Das hübsche dreifarbige (tricolor) Stiefmütterchen aus der Familie der Violaceae (Veilchengewächse) ist in allen gemäßigten Zonen Europas und Asiens heimisch. Verwendet wird das blühende Kraut, das über den ganzen Sommer geerntet wird. Stiefmütterchen wird vor allem bei Hautkrankheiten der Kinder und juveniler Akne eingesetzt. Schon OTTO BRUNFELS (1489-1543) schrieb in seinem „Contrafayt Krreutterbuch: „das gebraut …

Stinkender Storchenschnabel   Geranium robertianum (Ruprechtskraut)

  Lateinischer Name geranium robertianum L. Volksnamen Ruprechtskraut, stinkender Storchenschnabel, Robertsgeranium Erntemonat Mai bis September Verwendbare Pflanzenteile das blühende Kraut Vorkommen nährstoffreicher, feuchter Boden Inhaltstoffe Gerbstoffe, Bitterstoff Geraniin, ätherische Öle Eigenschaften blutreinigend, zusammenziehend, hormonsteigernd, stopfend Hilft bei Blutungen, Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, Durchfälle, Astrologische Zuordnung Mars, Venus Die Volksheilkunde hält große Stücke auf den …
Stockrose, schwarze

Geschützt: Stockrose Althaea rosea

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Suessholz

Geschützt: Süßholz Glycyrrhiza officinalis (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Taigawurzel Eleutherococcus Senticosus Eleutherococci radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Taubnessel, weisse

Geschützt: Taubnessel, weiße Lamium album Lamii albi flos (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Tausendgueldenkraut

Geschützt: Tausendgüldenkraut Centaurium minus (umbellatum) Centaurii herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Teestrauch Camellia sinensis Theae nigrae folium

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Thymian

Geschützt: Thymian Thymus vulgaris (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Tollkirsche

Geschützt: Tollkirsche Atropa belladonna

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Traubensilberkerze Cimicifuga racemosa (L.) (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Traubensilberkerze

Geschützt: Traubensilberkerze Cimicifuga racemosa (L.) (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Unterkünfte in der Region

Unweit von Dinkelsbühl, in Wittelshofen, direkt an der romantischen Straße, befindet sich die Heilpflanzenschule Wildkräuterwerkstatt. Hier eine passende Unterkunft zu finden, sollte nicht schwer sein. Angebote  gibt es  für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, da wir in einer der schönsten Ferienregionen Deutschlands leben. Es gibt  vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Zahlreiche Seen und Flüsse laden zum Baden …

Geschützt: Uzarawurzel Xysmalobium undulatumL. R. Brown Uzarae radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Vanilleschoten

Vanille VANILLA PLANIFOLIA ANDR.

Lateinischer Name VANILLA PLANIFOLIA ANDR. Volksnamen Pflanze der Venus Verwendung  Vanille ist in erster Linie Gewürz und Aroma Verwendbare Pflanzenteile Kapsel (fälschlich als Schote bezeichnet) Vorkommen Südost-Mexika, Guatemala, Bourbon, Mauritius, Ré­union und Mada­gaskar Inhaltstoffe Vanillin (85% aller flüch­tigen Inhalts­stoffe), p‑Hydroxy­benzaldehyd (bis zu 10%), p‑Hydroxy­benzyl­methylether (1%). Ein Anzahl weiterer Kom­ponenten (2-Phenylethanol und Phenole wie Guajacol, p-Kresol und Kreosol, Heterocyclen wie …
Wacholder

Geschützt: Wacholder Juniperus communis Juniperi fructus /-aetheroleum (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Walnuss

Geschützt: Walnuss Juglans regia Juglandis folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Warenkorb

Geschützt: Wasserhanf, Wasserdost Eupatorium perfoliatum

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Wassernabel

Geschützt: Wassernabel Hydrocotyle Hydrocotylidis herba

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Wegwarte Cichorium intybus Cichorii radix (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Wegwarte

Wegwarte, gemeine (Cichorium intybus L.)

  Lateinischer Name Cichorium intybus L. Volksnamen Sonnenwirbel, Hindlauf, Rattenwurz, Wegeleuchte, Zichorie Erntemonat Juli Verwendbare Pflanzenteile Kraut und Wurzel Vorkommen Wegränder, Böschungen, Raine, unbebaute Plätze, Brach- und Ödland Inhaltstoffe die Wegwarte hat zahlreiche Inhaltstoffe, ihre wichtigsten sind wohl aber die Bitter- und Gerbstoffe, die gemeinsam mit den anderen Inhaltstoffen wirken Eigenschaften Aufgrund ihrer Inhaltstoffe ist …

Geschützt: Weide S.alba, purpurea, fragilis, daphnoidea Salicis cortex (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Weinlaub

Geschützt: Weinlaub, Rotes Vitis vinifera Vitis folium

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Weinraute

Geschützt: Weinraute Ruta graveolens Rutae folium/-herba (N)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Weissdorn

Weissdorn (Craetaegus monogyna jacq.)

  Lateinischer Name Craetaegus monogyna jacq. Volksnamen Hagedorn, Heckendorn, Zaundorn Erntemonat Blüten: in der Blütezeit Mai-Juni); Beeren: ab September, wenn sie rot sind Verwendbare Pflanzenteile Blüten, Blätter, Beeren Vorkommen Mitteleuropa Inhaltstoffe Flavonoide, oligomere Procyanidine, biogene Amine Eigenschaften erst das Zusammenwirken der einzelnen Inhaltstoffe macht die große Wirksamkeit des Weissdorn aus Hilft bei alters- und nervös …
Weissdorn

Geschützt: Weißdorn Crataegus monogyna /- laevigata (pentagyna, -nigra, -azarolus) Crataegi folium cum flore /-fructus (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Weiße Taubnessel Lamium Album L.

Lateinischer Name Lamium Album L. Volksnamen Blumennnessel, Bienensaug, Kuckucksnessel... Erntemonat April-Oktober Verwendbare Pflanzenteile voll entwickelte Blüten Vorkommen weit verbreitet, an Wegen, im Gebüsch, an Zäunen Inhaltstoffe Saponine, Schleim, Gerbstoffe, Flavonglykoside, ätherisches Öl Küche Junge Blätter als Salat oder wie Spinat zubereitet Hilft bei Unregelmäßige schmerzhafte Periode, Katarrhe der oberen Luftwege, Magen- und Darmbeschwerden
Weißer Gänsefuß

Weißer Gänsefuß

Lateinischer Name Chenopodium album Volksnamen Weiß-Gänsefuß, Ackermelde Erntemonat März-Oktober Verwendbare Pflanzenteile Blätter, Blüten, Knospen, Samen, Triebe Vorkommen Gärten, Felder, lichte Wälder, Wegränder, Schuttplätze Inhaltstoffe Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Oxalsäure, Phosphor, Saponine, Vitamin A, Vitamin C, Zink Eigenschaften entzündungs­­hemmend, abführend Indikationen Blähungen, Darmentzündungen, Insektenstiche, Rheuma, Sonnenbrand, Wunden, Würmer, Zahnfleischentzündungen Früher wurde Weißer Gänsefuß als Verhütungsmittel genutzt, weil er den weiblichen Zyklus leicht hemmt. Nach heutigem Wissensstand kann er aber nicht als wirksames Mittel zur Empfängnisverhütung gelten. …

Geschützt: Weißkohl Brassica oleracea

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Weizenkleie Tritium aestivum

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Wermut

Geschützt: Wermut Artemisia absinthium Absinthii herba (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Widerruf

Widerrufsrecht

Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. …
kleiner Wiesenknopf

Wiesenknopf, kleiner (PIMPINELLA MINOR)

Lateinischer Name Sanguisorba minor Volksnamen kleiner Wiesenknopf, Bibernell, Wiesenbimbernell, Blutskraut, Pimpinelle, Köbelskraut, Herrgottsbart, Blutströpfli uvm. Erntemonat je nach Region ab Mai Verwendbare Pflanzenteile Blüten, Blätter, Wurzel Vorkommen auf trockenen Wiesen und an Wegrändern; Mitteleuropa, vorderer Orient, Kaukasus, gemäßigte Klimazonen Asiens, Nordwest-Afrika Inhaltstoffe Gerbstoffe, Flavonoide, Vitamin C Eigenschaften blutstillend, krampflösend, entzündungshemmend, verdauungsfördernd, tonisierend, entwässernd Verwendung in …

Wiesenschaumkraut Cardamine pratensis

  Lateinischer Name Cardamine pratensis Volksnamen Wiesenkresse, Milchblume, Schottenblume, Wasserkraut Erntemonat März - Mai Verwendbare Pflanzenteile Kraut vor der Blüte mit Blütenknospen Vorkommen Sonne bis Halbschatten auf mageren, feuchten Böden Inhaltstoffe Senfölglykoside, Bitterstoffe, Mineralstoffe, Vitamine (3-fache Menge des Tagesbedarfs an Vitamin C) Eigenschaften kräftigend, beruhigend, unterstützt die Blutbildung Hilft bei volksheilkundlich angewendet bei Erkältungen ,Bronchitis, …

Wilde Möhre (Daucus carota)

Synonyme: Karotte, Mohrrübe   Familie: Doldenblütler (Apiaceae)   Namensentstehung: Die Lockblüte der Dolde wird im Volksmund wegen ihrer dunklen Farbgebung auch als "Mohr" bezeichnet. Wahrscheinlich stammt das Synonym "Mohrrübe" daher.   Beschreibung: Die Möhre gehört einer großen Familie an. Sie umfasst etwa 300 Gattungen und um die 3000 Arten. Die wilde Möhre mit ihren markant …
Smoothies aus Wildkräutern - lecker und gesund

Wildkräutersmoothie oder Green Smoothie

Die Bezeichnung ist egal, denn gemeint ist das Gleiche. Die Smoothies werden aus frischen Früchten und Blattgemüse oder Wildkräutern (wie z.B. Löwenzahn, Vogelmiere etc.  hergestellt. In der Regel sind die Green Smoothies milchfrei und werden aus Früchten wie Bananen, Papaya, Mango hergestellt, damit sie eine cremige Konsistenz bekommen. Grüne Smoothies - die Vitaminbomben unter den Smoothies Grüne Smoothies …

Wildkräuterwerkstatt in den Medien

Podcast Teil 1 mit Hanne und Carmen über Kräuter und das Leben Podcast Teil 2 mit Hanne und Carmen über weitere Kräuter und mehr Leben

Wurzeln richtig ernten

Erntezeitpunkt Wenn du heilende Wurzeln für deine Hausapotheke ernten möchtest, solltest du eingige Regeln beachten. Wurzeln solltest du grundsätzlich ernten, wenn die Pflanze sich in die Erde zurückgezogen hat.  Sie speichert dann ihre Inhaltsstoffe und Nährstoffe in der Wurzel, um sie für das kommende Jahr beziehungsweise für die nächste Vegetationsperiode zur Verfügung zu haben. Gute …

ZAHLUNG UND VERSAND

Alle Preise verstehen sich als Endpreise zuzüglich Versandkosten. Nach §19 UStG („Kleinunternehmerregelung“) wird keine Umsatzsteuer für den Rechnungsbetrag ausgewiesen Die Versand- und Verpackungskosten belaufen sich wie folgt: bis 1 kg – 2,90 Euro  (Versand erfolgt als Maxibrief – kein versicherter Versand) - Gilt nur für Kräuter- und Gewürz-Nachfüllpäckchen - nicht für Flaschen oder sonstige Ware! ab 1 …
Hamamelis

Geschützt: Zaubernuss Hamamelis virginiana Hamamelidis folium (M)

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Zaunrübe (bryonia dioica)

 
Zistrose

Geschützt: Zistrose Cistus incanus ssp. tauricus Cistus folium

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Oxymel

Zubereitung Oxymel

Essigauszug für Oxymel Wenn Sie frische Kräuter verwenden, trocknen Sie diese bitte nach dem Waschen gut ab, sonst kommt es gegebenenfalls zur Schimmelbildung. Füllen Sie das Gefäß mit Apfelessig auf. Sollten Sie einen Metalldeckel verwenden empfiehlt es sich, ein Stück Frischhaltefolie zwischen Glas und Deckel zu legen. Das verhindert, dass das Metall durch die Essigsäure …
Zwiebel

Zwiebel Allium cepa Allii cepae bulbus (M)

Die Zwiebel gehört zu den Liliengewächsen und ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Überlieferungen aus der Zeit um 3400 v. Chr. berichten vom Anbau im Nildelta zur Zeit der ältesten ägyptischen Dynastie. Im pharaonischen Ägypten galt Allium als sakrale Pflanze und war der Großen Göttin Isis geweiht. Später galten die billigen Zwiebeln als "Arme-Leute-Essen". Da sich …