Online-Kräuterkurs “Heilpflanzen und Wildkräuter”

Heilpflanzen oder Wildkräuter

Wild waren die Kräuter alle mal und geheilt haben sie schon immer.

Viele Heilpflanzen sind heute “domestiziert” und werden für den Vertrieb angebaut. Einige haben wir in unseren Gärten.

Aber da draussen warten viele Helfer, die bereit sind, uns bei unseren kleinen und großen gesundheitlichen Problemen zu unterstützen oder zu heilen. Ob wir in der Stadt oder auf dem Lande leben. Heilpflanzen wachsen überall.

Wenn wir sie kennen, schaffen wir uns einen intensiven Kontakt zur Natur.  Das kann schon der erste Schritt in die Genesung sein kann.  Aber wir übernehmen auch wieder die Verantwortung für unsere Gesundheit.

Welche Pflanzen uns hier zur Seite stehen, wie du sie erkennen, verarbeiten und vor allem anwenden kannst, darum geht es  in diesem Kurs.

 

Was ist so anders an diesem Kurs?

Das ist ganz einfach! Ich bin während der gesamten Kurszeit für dich da.  Das bedeutet, ich begleite dich und zwar persönlich! Und das ist das ganz Besondere an meinem Online-Kurs.

Beispiel 1:

Ein Grossteil der Onlinekurse läuft automatisiert. Du bekommst Lektionen zugesendet oder kannst sie abrufen. Wenn dir die Lektion nicht zusagt, speicherst du sie in einem Ordner und rufst die nächste Lektion ab. Das kennt jede*r von uns und es nennt sich “Prokrastination”. Umgangssprachlich  „Bummelei“, „Aufschieberitis“ oder „Drückebergeritis“. Macht  jede*r mal, führt aber nicht unbedingt immer zum Ergebnis.

 

Beispiel 2:

Du bekommst automatisiert Lektionen zugesendet. Bearbeitetest automatisierte Multiple choice Fragen und wirst weiter geschickt, wenn du sie richtig beantwortet hast. Kann auch Spaß machen, führt aber meiner Meinung nach nicht zum gewünschten Erfolg. Die Inhalte der ersten Lektionen hast du oft schon in der dritten Lektion vergessen.

Wahrscheinlich gibt es noch andere Varianten, die aber meist durch automatisierte Prozesse führen.

 

Das ist beim Kurs der Wildkräuterwerkstatt anders!

 

Die Hausaufgaben werden von mir gelesen, korrigiert und  erst dann kannst du die nächste Lektion abrufen. Das erfolgt in der Regel binnen max. 48 Stunden.

Wenn etwas für dich unklar ist, schreibst du mir und erhältst genau so schnell Antwort und wenn das nicht per Email zu klären ist, telefonieren wir.

Monatliches Zoom-Meeting

Ab März zeige dir im Live-Zoom-Treffen, welche Kräuter du gerade ernten kannst. Ich erkläre dir die botanischen Merkmale, so dass du die Pflanzen selber bestimmen und erkennen kannst.

Wenn du nicht dabei sein kannst erhältst du die Aufzeichnung unaufgefordert per Email.

 

Diese Art des Onlinelernens findest du relativ selten und deswegen ist es auch “ganz besonders”!

Meine persönliche Betreuung für dich während es gesamten Kurses!

 

Also schau, ob du ein vergleichbares Konzept im Heil- und Wildkräuterbereich findest.

 

Kursaufbau

Der Kurs ist in 55 Lektionen von verschiedener Länge aufgeteilt, diese  sind unterschiedlich lernintensiv.

Es werden ca. 85 heimische Heilpflanzen plus Wildkräuter besprochen sowie ein paar besondere Pflanzen, die nicht in unseren Breitengraden wachsen .

Die Lektionen erhältst du Online und zusätzlich als pdf. Du kannst den Kurs komplett ausdrucken und archivieren.

Wenn Themen unklar sind, können wir das per E-Mail oder Telefon klären.

Du bekommst Zugang zur begleitenden Signal-Gruppe.  In dieser Gruppe findet ein reger Austausch statt. Du kannst Bilder von Pflanzen posten, die dann gemeinsam bestimmt werden, aber auch Fragen können geklärt werden. Natürlich ist die Teilnahme freiwillig und wenn du nicht bei Signal sein willst, bekommst du deine Informationen, wie z.B. Sammelhinweise, über die Kurssoftware. 

 

Lektionssaufgaben

Zu den Lektionen gibt es jeweils eine Hausaufgabe. Wenn du die Hausaufgabe eingesendet hast, bekommst du binnen 48 Stunden eine Antwort von mir und die nächste Lektion wird frei geschaltet (an den Wochenenden korrigiere ich meistens nicht; 2x 2 Wochen im Jahr mache ich Urlaub, worüber ich dich aber früh genug informiere, damit du weiter arbeiten kannst).

Das Ganze hat den  Vorteil, dass du das Gelernte nochmals überprüfen und in deiner Geschwindigkeit lernen kannst.

Die Hausaufgaben sind zu bewältigen und ergeben sich aus den Lektionen. Du kannst aber auch deine Bücher oder das Internet nutzen.

Monatliches Zoom-Meeting

Ab März bin ich 1 x mtl. live im Zoom und zeige dir, welche Kräuter du gerade ernten kannst. Ich erkläre dir die botanischen Merkmale, so dass du selber die Pflanzen bestimmen und erkennen kannst.

Wenn du nicht dabei sein kannst erhältst du die Aufzeichnung unaufgefordert per Email.

 

Zeitaufwand

Wie lange du für den Kurs brauchst und wie viel Zeit du investierst, liegt ganz an dir und ist ja auch so gedacht. Nimm dir die Zeit, die du brauchst.

 

Ruhemodus

Solltest du wider Erwarten keine Zeit haben oder willst im Urlaub nicht lernen oder du brauchst einfach ein wenig Ruhe, kannst du den Kurs stoppen. Du kannst den Kurs selber wieder aktivieren.

 

Kräuterwochenenden/Workshops

Wenn du Lust hast, die Kräuter persönlich kennen zu lernen, kannst du bei mir ein Kräuterwochenende buchen. Die Teilnehmer*innen des Onlinekurses bekommen 10% Nachlass auf die Präsenzkurse!

Die Kurse finden übers Jahr verteilt in Wittelshofen (Bayern) statt.

 

Was bringt dir der Kurs?
  • Nach dem Kurs weißt du, wie du Pflanzen bestimmen kannst
  • Du kennst ihre Inhaltsstoffe, Gegenanzeigen, Wechselwirkungen etc.
  • Du kennst ihre giftigen Doppelgänger
  • Du weißt, wie man Tinkturen, Salben, Gel, Heilweine etc. selber herstellt und sinnvoll anwendet
  • Du erlernst die richtigen Dosierungen für die Heilpflanzen
  • Du lernst Wildkräuter kennen, die du deinem Speiseplan zufügen kannst
  • Du kannst somit maßgeblich etwas für deine Gesundheit tun
  • Jahresbegleitung per Zoom, so dass du immer weißt, was du gerade ernten kannst

 

Was unterscheidet den Kurs von einem regulären Onlinekurs?
  • Du rufst deine Lektionen selber ab, wenn du Zeit dafür hast
  • Du arbeitest in deiner Geschwindigkeit
  • Das bedeutet weniger Stress und flexibles wirkungsvolles Lernen
  • Der Kurs läuft nicht automatisch ab sondern pausiert, bis die Hausaufgaben erledigt sind
  • So ist sicher gestellt, dass die Inhalte tatsächlich verstanden und umgesetzt werden
  • Du hast 2 Jahre Zugriff auf sämtliche Lektionen und Dateien sowie Filme und kannst dir sämtliche Dateien herunterladen
  • Ich stehe dir persönlich als Mentorin 2 Jahre zur Verfügung
  • Die Betreuung erfolgt durch Hausaufgaben, per E-Mail, Telefon
  • Unterstützend zur Theorie werden kurze Videos zu den aktuell wachsenden Pflanzen veröffentlicht
  • Du weißt immer, was aktuell wächst und blüht durch die Jahresbegleitung per Zoom
  • Du bist immer in Kontakt mit mir

Teilnahmebescheinigung

Du bekommst nach Abschluss des Lehrgangs eine Teilnahmebescheinigung.

Wenn alle Lektionsaufgaben bearbeitet wurden, sowie die Jahresbetrachtung erstellt, erhältst du ein Zertifikat der Wildkräuterwerkstatt HeilpflanzenSchule.

 

Online lernen, sofort anwenden!

Kursbeginn

Jederzeit. Der Kurs wird binnen 48 Stunden frei geschaltet.

Kurspreis

896,— €

Bei Ratenzahlung:

Anzahlung 100,—€ + 12 Raten à 69,—€ = 928,00,— €

Nach Eingang der Anmeldung + Zahlung bzw. Anzahlung  wird der Kurs binnen 48 Stunden  freigeschaltet. Bei Zahlung per PayPal ein wenig schneller.

 

Unsere Zusammenarbeit

Wenn du dich für diesen Kräuterkurs entscheidest, werden wir intensiv miteinander arbeiten. Das bedeutet für mich, dass wir einen vertrauensvollen und respektvollen Umgang miteinander pflegen.

 

Folgende Themen stehen auf dem Lehrplan:

 

Die wichtigsten Inhaltsstoffe, ihre Wirkungen und Nebenwirkungen:
  • Salycilate
  • Arbutin
  • Cumarine
  • Flavonoide
  • Anthocyane
  • Gerbstoffe
  • Ätherische Öle
  • Bitterstoffe
  • Saponine
  • Glykoside
  • Anthranoide
  • Alkaloide
  • Senföle

Die wichtigsten Heilpflanzen bei verschiedenen Krankheitsbildern:
  • Darmerkrankungen
  • Magenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Nieren- und Prostataerkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Frauenkrankheiten
  • Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Erkrankungen des Nervensystems und der Psyche

 

Die wichtigsten Zubereitungen:
  • Tinkturen herstellen
  • Salben
  • Oxymel
  • Blütenessenzen — „Bachblüten”
  • selbst gemachte Heilpflanzentees
  • Kräuterbäder, Packungen und Kompressen
  • Kräuterkissen mit Rezepten
  • Räuchern
  • Cremes und Gele in der äußerlichen Anwendung
  • Kräuterzubereitungen mit Agrest – Verjus,
  • Defrutum
  • Natron, Erde

 

 

Das neue Angebot für 2024:

Du lernst zu Hause und kommst für 4 Tage zu mir in den Intensivlehrgang

Da ich nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen für die Präsenzkurse anbieten kann, biete ich dir hier die Gelegenheit, den Onlinekurs direkt in Verbindung mit einem festen Präsenztermin zu buchen.

Ich begleite dich, wie beschrieben im Onlinekurs,  sodaß wir uns schon vor unserem Intensivlehrgang kennen lernen. Du wählst du einen Block, an dem du Zeit hast und der dir von der Jahreszeit gefällt und lernst die Praxis sowie die Pflanzen des Kurses kennen.

Der Intensiv-Kurs findet an 4 Tagen statt. Wir werden praktisch arbeiten, d.h. wir werden jeweils den 1/2 Tag auf Exkursionen die Heilkräuter vor Ort kennenlernen und den Rest des Tages verarbeiten wir sie.

Themen der 4 Praxistage sind die Herstellung von:

    1. Tinkturen
    2. Salben
    3. Oxymel/ Honigauszüge/Sirup
    4. Tee

 

Diese Tage sind sehr intensiv, aber auch ent”spannend”, da wir viel in und mit der Natur sein werden.

 

Termine:

25.04.-28.04.2024 

Seminar-Nr. opintens01/24k (Komplettzahlung)

Seminar-Nr. opintens01/24r (Ratenzahlung)

oder

30.05.-02.06.2024   

Seminar-Nr. opintens02/24k (Komplettzahlung)

Seminar-Nr. opintens02/24r (Ratenzahlung)

 

oder

04.07.-07.07.2024     

Seminar-Nr. opintens03/24k (Komplettzahlung)

Seminar-Nr. opintens03/24r (Ratenzahlung)

 

Seminarzeiten: 

Donnerstag:      10 Uhr – 17 Uhr

Freitag:                10 Uhr – 17 Uhr

Samstag:             10 Uhr – 17 Uhr

Sonntag:              10 Uhr – 15 Uhr

 

Der Preis für den begleiteten Onlinekurs inkl. 4 Tage Intensivpraxislehrgang: 1260,00 €.

Bei Ratenzahlung: 100 € Anzahlung + 12 Raten à 100,00 €

Bei Zahlung der Gebühr bzw. der Anzahlung bekommst du spätestens nach 48 Stunden deine Zugangsdaten gesendet und kannst anfangen zu arbeiten.

Der Intensivlehrgang ist nur in Kombination mit dem Onlinekurs buchbar.

Hier kannst du den passenden Termin für dich wählen und direkt buchen.

 

 

Der Onlinekurs ist bei der ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht) als Hobbykurs registriert.

Die Inhalte des Kurses entsprechen den aktuellen Lehrinhalten der klassischen Phytotherapie.

 

Hier kannst du lesen, was Teilnehmer*innen über den Kurs schreiben.

Und hier geht es direkt zur Buchung des Onlinekurses ohne Präsenztage:

 

Herzliche Grüße

15 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Sylvie auf 17. Dezember 2018 bei 21:11
    • Antworten

    Hallo, finde diese idee toll!!!
    Möcht gern mehr Informationen:)
    Vielen lieben Dank…
    Lg sylvie Zunder

    1. Hallo Sylvie,
      welche Info´s fehlen Ihnen? Eigentlich steht alles auf der Homepage.

      LG

      Carmen Randolf

  1. Liebe Carmen,
    ich bin sehr an der Teilnahme des Onlinekurses interessiert.
    Wann genau geht es im Februar los?
    Liebe Grüße und Danke,
    Elisa

    • isolde hemmer auf 9. Februar 2019 bei 23:25
    • Antworten

    hallo carmen, ich würde gerne online starten ab oktober 2019. ich komme auf sie zurück.
    herzlichen gruss
    isolde hemmer

    • Ina Luksch auf 25. Februar 2019 bei 10:13
    • Antworten

    Nun belege ich schon seit fast zwei Monaten den Online-Kräuterkurs “Heilpflanzen und Wildkräuter” und muss ehrlich sagen, dass ich total begeistert bin.
    Da ich gerade einen Onlinekurs in Österreich abgeschlossen habe, stehen mir sehr gute Vergleichsmöglichkeiten zur Verfügung.
    Carmen Randolf vermittelt in einer übersichtlichen und auch sehr tiefgehenden Art und Weise den Unterrichtsstoff. Man erhält regelmäßig seine Lektionen und arbeitet diese durch. Dabei ist es durch die gestellten Kursaufgaben ein sehr intensives Beschäftigen mit dem jeweiligen Unterrichtsstoff. Man liest sich nicht einfach nur die Lektionsinhalte durch, sondern recherchiert dazu im Internet, vergleicht und stöbert in Heilkräuterbüchern. Dadurch ist es nicht nur eine “trockene” Stoffvermittlung, die schnell langweilig werden könnte, sondern ein interessantes Suchen nach Informationen.
    Immer wieder werden auch kleine Videos bereitgestellt, die das Wissen vertiefen und oftmals bei mir einen “Aha-Effekt” auslösen.
    Diese Art der Vermittlung und Aneignung des Lernstoffes macht mir wirklich richtig viel Spaß. Ich bin total begeistert und kann jedem, der sein Wissen über Kräuter vertiefen möchte, diesen Kurs empfehlen. Es gibt hier absolut keinen Lern- und Zeitdruck. Man kann sich alles selbst einteilen und das Tempo bestimmen.
    Carmen, ich danke Dir, dass ich an Deinem Kurs teilnehmen darf und freue mich schon total darauf, wenn jetzt die ersten Frühjahrspflänzchen aus dem Boden herausschauen und ich das bereits erworbene Wissen bei der Beobachtung der Pflanzen und Nutzung der Heilkräfte anwenden kann.

    • Andrea Droste auf 6. März 2019 bei 19:55
    • Antworten

    Seit Anfang Januar 2019 nehme ich am Onlinekurs „Ausbildung zur Kräuterfrau“, der von der Kräuterwerkstatt angeboten wird, teil.
    Das Tempo, mit dem ich den Kurs durchlaufe kann ich selber bestimmen. Deshalb habe ich in den ersten 2 Monaten meinen Fokus auf die Theorie gelegt, da in der Natur im Winter ohnehin nicht viel passiert. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, da die einzelnen Lektionen kurz und informativ zusammengestellt sind. Am Ende der Lektion gibt es immer eine Hausaufgabe, die der Kursleiterin zugeschickt wird. Innerhalb kurzer Zeit erfolgen die Antwort und eine Freischaltung der nächsten Lektion. Auch wurde eine Facebook-Gruppe gegründet, in der die Kursleiterin Filme zu einem entsprechenden Thema einstellt. Nach 2 Monaten Teilnahme kann ich für mich sagen, daß mir der Kurs sehr gefällt und ich alles lerne, was ich an Grundlagen-Wissen brauche. Der Onlinekurs ist eine echte Alternative für Leute, die keine Zeit haben um vor Ort in der Kräuterwerkstatt einen Wochenkurs zu machen. Ich kann es nur weiterempfehlen.

  2. Der Onlinekurs zur Kräuterfrau startete für mich im Januar 2019.
    Da ich eine ganzheitliche Gesundheitsberaterin bin, mit Schwerpunkt Ernährung, ist ein fundiertes Wissen über Kräuter und ihre Anwendungsmöglichkeiten eine wunderbare Ergänzung für mich und meine Klienten.
    Bei Carmen Randolf bin ich genau richtig um tiefer in die Materie der Kräuterheilkunde einzusteigen. Sie bietet sowohl verständlich formulierte Theorie (beispielsweise rund um die Inhaltsstoffe der Pflanzen), als auch praktische Rezepturen zu den Anwendungsmöglichkeiten. In meinem Studium zur Gesundheitsberaterin gab es nur kurze Auszüge in die Wirkweise der Pflanzen, mehr in die menschliche Anatomie. Dabei ist doch fast alles, was wir essen einen pflanzlichen Ursprungs. Zudem gehörten Kräuter viele Jahrtausende in den menschlichen Speiseplan. Dank diesem sehr gut strukturierten Kräuterfrau-Onlinekurs konnte ich viele Verknüpfungen zwischen Wirkstoffen in den Pflanzen/Kräutern und ihrem Nutzen für den menschlichen Organismus besser verstehen.
    So habe ich mich öfters in den letzten neun Monaten begeistert in Wiesen und Wälder begeben, Pflänzchen gesucht, getrocknet, selbst im Garten gepflanzt, Teemischungen ausprobiert, und Tinkturen angesetzt … und habe für mich die Verbindung zur Natur wiederentdeckt. Ich kann den Kurs also wärmstens empfehlen – er ist inspirierend und sinnvoll für alle, die etwas zu dieser sehr wichtigen und ursprünglichen gesundheitlichen Komponente lernen möchten.

    • Sandra auf 19. September 2020 bei 21:16
    • Antworten

    Ich absolviere gerade den Online-Kräuterkurs “Heilpflanzen und Wildkräuter” und kann bisher wirklich nur Gutes berichten.
    Der Kurs ist genaus so aufgebaut wie auf Carmen Randolfs Homepage beschrieben:
    Man ist dabei super flexibel und kann tatsächlich immer dann lernen, wenn gerade Zeit ist. Ich schaffe dies meist unter der Woche besser als am Wochenende.
    Fast jede Lektion enthält eine Hausaufgabe um das Gelernte zu vertiefen und sich damit auseinander zu setzen. Selbstinitiative ist dabei ein wichtiger Baustein, um sich mehr und mehr mit dem Gelernten zu beschäftigen, es zu hinterfragen und zu verstehen.
    Am Anfang ging es, um auch Laien abzuholen, in kleinen bekömmlichen und informativen Dosen los. Genau der Einstieg den ich brauchte, da ich wirklich blutige, aber höchst interessierte Anfängerin bin.
    Auch um wieder ein Gespür für`s Lernen zu bekommen, waren diese überschaubaren Häppchen genau richtig. Als Berufstätige muss man sich die Zeit ja einteilen, um noch nebenbei zusätzliches Wissen aufzunehmen.
    Carmen steht einem immer super zur Seite und beantwortet jede meiner Fragen in dem Maß, wie ich es brauche, um den Sachverhalt zu verstehen. Somit stockt der Kurs nie und Probleme oder Fragen kann ich noch im aktuellen Thema klären.
    Zusätzlich bekomme ich immer wieder Extra-Nachrichten mit Infos über Wildkräuter, die saisonal gerade zu ernten, pflücken, verarbeiten etc. sind. Eine tolle Möglichkeit mein gelerntes Wissen direkt in der Praxis anzuwenden .
    Jetzt nach 2 Monaten wird der Kursinhalt schon etwas intensiver und ich merke gerade, dass das Wissen über Heil- und Wildkräuter nicht mal eben schnell erlernt ist. Die Inhalte sind äußerst professionell recherchiert und dargestellt.. Ich kann verstehen, dass auch Menschen aus dem Gesundheitssektor hier sehr viel nützliches Wissen vermittelt bekommen und dieses in ihrem Beruf einsetzen können.
    Ich bereue es nicht, den Kurs angefangen zu haben, da das Konzept einfach perfekt in meinen Alltag integrierbar ist und mein Interesse an Heil- und Wildkräutern endlich professionell zu Wissen ausgebaut wird.
    Die Hausaufgaben zu erabeiten, die einmal lockerer aufgebaut sind und ein anderes Mal sehr in die Tiefe gehen, gestalten so manche Feierabende nun als höchst informativ und spannend.
    Lange Spaziergänge in der Natur bereichern jetzt umso mehr meine Freizeit, da ich immer auf der Suche nach Kräutern bin, die ich in allen erlernten Arten verarbeite und auch mein Garten besteht bereits schon zu einem Großteil aus Kräuter-Ecken, die immer mehr Raum einnehmen und die ständig um neue Kräuter erweitert werden.
    Mir macht der Kurs sehr viel Spass und kann ihn jedem empfehlen, der sich gerne mehr und vorallem sehr professionell mit dem Thema Wildkräuter beschäftigen möchte.

    1. Danke Sandra 🌺

    • Sabine auf 20. September 2020 bei 13:45
    • Antworten

    2020 habe ich die Phytotherapie-Ausbildung in Wittelshofen absolviert. Die Atmosphäre, die Lerninhalte und wie diese von Carmen vermittelt wurden waren wirklich prima. Egal, ob in der Theorie oder Praxis, es hat rundherum Spaß gemacht und war sehr lehrreich. Die Unterlagen sind klar strukturiert und auf den Punkt gebracht …..und ich weiß, wie viel Arbeit in diesem Kurs steckt, da ich selber viele Jahre als Privatdozentin tätig war und nicht leichtfertig so ein Lob vergebe.
    Vielen Dank an Carmen und unsere Gruppe für diese schöne Zeit.
    Ich kann diese Ausbildung ganz klar weiterempfehlen.

    1. Danke Sabine 🌺

    • Simone auf 19. November 2020 bei 21:06
    • Antworten

    Letztes Jahr war ich auf der Suche mein Wissen über Wild- und Heilkräuter zu vertiefen. Eher zufällig habe ich die Homepage von Carmen Randolf entdeckt und ich muss sagen, sie hat mich sofort angesprochen. Nun habe ich diesen Monat meinen Online-Kurs “Wildkräuter und Heilpflanzen” beendet. Und ich bin nach wie vor froh, mich für sie entschieden zu haben. Auch die Möglichkeit der Ratenzahlung war für mich sehr hilfreich.
    Wildkräuter online kennenzulernen? ja, das funktioniert. Die Inhalte sind für Anfänger sowie für Menschen mit Vorerfahrungen interessant. In verschiedenen Lektionen werden die Themen so aufgearbeitet, dass sich das Wissen Stück für Stück aufbaut. Wunderbar ist, dass jeder wirklich in seinem Tempo lernen kann und sich Carmen genau so an das Lerntempo einfügt, da sie zuverlässig zeitnah ihre Antwort auf ihre Hausaufgaben oder auf Fragen sowie konstruktive Gedanken zusendet und gleichzeitig die nächste Aufgabe freischaltet. Die Theorie ist kompakt und verständlich dargestellt. Es macht Spaß die Hausaufgaben zur Vertiefung zu erarbeiten und je nachdem zu recherchieren. Und dann gibt es noch die Sammelhinweise. Auch wenn man nicht bei Facebook angemeldet ist, bekommt man diese per Mail zugesendet. So kann sich jeder auch praktisch einfach einarbeiten: mit fachlichem Wissen, Fotos und zum Teil Videos. Durch die Jahresarbeit, bei der man sich mit einer Pflanze intensiv auseinandersetzt, habe ich mich auf vielfältige Weise mit unterschiedlich Themen auseinandergesetzt und Sicherheit bekommen.
    Herzlichen Dank, Carmen, dass du auf diese Weise dein umfangreiches Wissen teilst. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht – auch mich mit Dir auszutauschen. Ich wünsche Dir und deiner Wildkräuterwerkstatt alles Gute.

    • Maria Loesch auf 19. Mai 2022 bei 14:59
    • Antworten

    Vor fast genau 1 Jahr habe ich den Online-Kurs “Heilpflanzen und Wildkräuter” bei Carmen Randolf begonnen. Kaum zu glauben, dass die intensive Zeit des Lernens schon vorbei ist. Ich habe extrem viel gelernt, erfahren, ausprobiert, immer mit Carmen im Hintergrund. Es gab Hausaufgaben, Recherche-Arbeiten, und da habe ich auch kapiert, dass genau das zum Verständnis der Kapitel führt.

    Kurz um, ich habe diese Zeit sehr genossen und profitiere unbändig davon! Danke, liebe Carmen! Für das superschnelle Bearbeiten der eingesandten Arbeiten, das ebenso schnelle Weiterschalten der neuen Lektionen. Einfach für das Hinführen zum Verständnis des großen Ganzen.

    Ganz herzliche Grüße & Bis bald!
    Maria Loesch

    • Astrid Arlt auf 25. Juli 2023 bei 10:50
    • Antworten

    Nun ist die Jahresarbeit bei Carmen eingegangen und ein tolles Kapitel findet ihren Abschluss. Ich habe Carmen bei einem Frauenkräuter Wochenende kennengelernt und mich hat sofort begeistert, was ich gelernt habe und wie Carmen ihre wertvollen Informationen mitteilt. Im September 22 habe ich dann den Online Kurs “Heilpflanzen und Wildkräuter” bei ihr begonnen. Es war extrem informativ und auch spannend und ich habe wirklich viel , auf eine lockere Weise, gelernt. Carmen beantwortet alle Fragen extrem geduldig und ist immer erreichbar. Gerne werde ich mein Online Wissen auf angebotenen Workshops von Carmen vertiefen.

    Carmen hat mich auf eine gewisse Art und Weise sehend gemacht. Pflanzen, die ich eigentlich schon immer um mich hatte, habe ich nun kennengelernt und es macht großen Spaß, sich seinen Salat aus dem Garten zusammen zu suchen, Wildkräuter und ihre heilenden Eigenschaften in Tinkturen, Cremes oder Oxymels umzuwandeln und ein völlig neues Gefühl zur Natur zu haben.

    Danke liebe Carmen, für den inspirierenden, lehrreichen Kurs. ich kann ihn wärmstens empfehlen.
    Astrid

    • Weiss auf 3. Dezember 2023 bei 22:26
    • Antworten

    So schnell vergeht die Zeit.
    Das eine Jahr ist soooooo schnell verflogen.Ich habe immer gespannt auf neue Aufgaben im Online Kurs gewartet.
    So viel neues gelernt und ganz oft gestaunt was aus mancher unscheinbarer Pflanze alles gemacht werden kann.
    Ich habe den Kurs sehr genossen, vor allem das ich lernen konnte wann Ich Zeit hatte ( mit 4 Kindern und Arbeit) was manchmal gar nicht so einfach war.
    Danke Carmen für alles und ich hoffe das noch viele diesen unglaublich wertvollen Online-Kurs nutzen werden.

    Liebe Grüße Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.