Anis Pimpinella anisum Anisi fructus (M)

Print Friendly, PDF & Email

 

Lateinischer Name pimpinella anisum
Volksnamen Anis-Bibernelle, Arnis, Brotsamen, Taubenanis, Jenes, Römischer Fenchel….
Erntemonat Herbst, wenn die Samen (Früchte) reif sind
Verwendbare Pflanzenteile Früchte
Vorkommen im Orient beheimatet; Indien, Europa, Amerika…
Inhaltstoffe ätherisches Öl, Anethol, Eiweiß, Fett, Cumarine
Eigenschaften blähungswidrig, schleimlösend, milchbildend
Hilft bei Blähungen, Husten, zur Förderung der Milchbildung
Nebenwirkungen selten allergische Reaktionen der Haut, Atemwege und des Verdauungstraktes
astrologische Zuordnung Merkur

 

Wirkung:

Die Droge wirkt expektorierend (auswurffördernd), schwach spasmolytisch (krampflösend), antibakteriell, appetit- und verdauungsanregend.

Nebenwirkung:

Gelegentlich allergische Reaktionen der Haut, der Atemwege und des Gastrointestinaltraktes (funktionelle Einheit von Magen und Darm).

Anwendung:

Anwendungsgebiete: Innere Anwendung bei dyspeptischen (Verdauungs-) Beschwerden,
innere und äußere Anwendung bei Katarrhen (Schleimhautentzündungen) der Luftwege.

Dosierung: Soweit nicht anders verordnet:

Innere Anwendung: mittlere Tagesdosis 3,0 g Droge; ätherisches Öl 0,3 g (Zubereitungen entsprechend)

Äußere Anwendung: Zubereitungen mit 5-10 % ätherischem Öl.

Art der Anwendung: Zerkleinerte Droge für Aufgüsse, sowie andere galenische Zubereitungen zum Einnehmen oder Inhalieren.
Hinweis: Eine äußere Anwendung von Anis-Zubereitungen muss eine Inhalation des ätherischen Öls zum Ziel haben.

Gegenanzeigen: Allergie gegen Anis und Anethol.

Es ist nur der echte Anis (Pimpinella anisum L.) zu verwenden, dieser kann leicht mit dem giftigen Schierling (Conium maculatum L.) verwechselt werden.

Wirkstoff/Droge:

Anis, bestehend aus den getrockneten Früchten von Pimpinella anisum LINNÉ, sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung.
Die Droge enthält ätherisches Öl.

Teezubereitung: 1 TL (2-3g) frisch gequetschte Droge mit 150ml heißem Wasser überbrühen, 10 Min. abgedeckt ziehen lassen. 3 x tgl. 1 Tasse zu den Mahlzeiten warm trinken.

 

Anis kann mit anderen giftigen Doldenblütler verwechselt werden (Schierling). Nur bei sicherer Bestimmung selber ernten.