Schlangenknöterich Polygonum bistorta L.

Print Friendly, PDF & Email
Lateinischer Name Polygonum bistorta L.
Volksnamen Natternkraut, Kalbszunge, Sschlangenwurz, Schlübbe, Wiesenknöterich
Erntemonat die Wurzel das ganze Jahr, jedoch im Mai die meisten Wirkstoffe
Verwendbare Pflanzenteile Wurzel; Blätter für die Küche
Vorkommen Fette Wiesen, Bachufer, Waldlichtungen
Inhaltstoffe Gerbstoff als wichtigster Wirkstoff
Küche Blätter als Spinat

https://wildkraeuterwerkstatt.de/wildkraeuterspinat-mit-wiesenknoeterich/

Hilft bei Durchfall, als Gurgelmittel bei Mund- und Rachenraumentzündungen

Magenempfindliche Menschen sollten auf die Anwendung verzichten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlangenknöterich-Tee

2 gehäufte Teelöffel Droge mit 1/4 l Wasser lauwarm ansetzen. Ca. 5 Stunden unter gelegentlichem Umrühren stehen lassen. Absieben und trinken.

Die Wurzel kann auch getrocknet und pulverisiert messerspitzenweise verwendet werden.