Leckere Kräuter-Honig-Bonbons selber herstellen

Print Friendly, PDF & Email

Wer seine Medizin gerne selber macht, dem gefällt bestimmt dieses einfache und leckere Rezept für Kräuter-Honig-Bonbons. Kleine Helfer für die kommende Erkältungs- und Grippesaison.

Zutaten für ca. 20 Stück

  • eine Handvoll frische Kräuter wie z.B. Spitzwegerich, Salbei, Thymian oder auch gerne gemischt oder 2 EL getrocknete Kräuter
  • 100 g weißen Zucker oder Rohrohrzucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Honig, aus der Region
  • 1EL Zitronensaft, frisch gepresst oder alternativ Bio-Zitronensaft aus der Flasche
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Frische Kräuter sehr fein hacken.
  2. Honig und Zitronensaft abmessen und bei Seite stellen.
  3. Zucker und Wasser in einen Topf oder eine Pfanne geben und bei geringer Hitze langsam erhitzen. Den Topf dabei leicht hin und her schwenken, nicht umrühren.
  4. Ist das Wasser verdunstet und der flüssige Zucker beginnt sich braun zu verfärben, den Topf vom Herd nehmen. Den Zucker nicht zu stark erhitzen, da er sonst verbrennt und die Bonbons bitter schmecken.
  5. Gehackte Kräuter, Honig und Zitronensaft unterrühren.
  6. Masse schnell auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech in bonbonform tropfen oder in eine Bonbonform aus Silikon gießen.
  7. Bonbons nun komplett erkalten und aushärten lassen und vom Backpapier oder aus der Form lösen.
  8. Zum Schluss die Kräuterbonbons mit etwas Puderzucker bestäuben, damit sie nicht zusammenkleben und zur Aufbewahrung in ein luftdichtes Glas oder eine Dose füllen.

 

Tipp
Der Zucker kann durch Erythrit oder Birkenzucker ersetzt werden. Auch  mit Pfefferminze, Kamille  oder Holunderblüten lassen sich wunderbare Kräuterbonbons herstellen.

Hier findest du weitere Infos und Rezepte:

Möchtest du mehr über Pflanzen lernen, dann schau doch mal hier: