Kräuterbonbons selber herstellen

Print Friendly, PDF & Email

Wer seine Medizin gerne selber macht, dem gefällt bestimmt dieses einfache und leckere Rezept für Kräuter-Honig-Bonbons.

Zutaten

  • eine Handvoll frische Kräuter wie z.B. Spitzwegerich, Salbei, Thymian oder auch gerne gemischt oder 2 EL getrocknete Kräuter
  • 100 g weißen Zucker oder Rohrohrzucker (circa eine halbe Tasse)
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Honig – nach Möglichkeit aus der Region
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft oder alternativ Bio-Zitronensaft aus der Flasche
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

  • Frische Kräuter sehr fein hacken
  • Honig und Zitronensaft abmessen und griffbereit stellen
  • Zucker und Wasser in einen unbeschichteten Topf oder eine Pfanne geben und bei geringer Hitze langsam aufkochen. Den Topf nicht umrühren, sondern  leicht hin und her schwenken
  • Wenn das Wasser verdunstet ist und der flüssige Zucker beginnt, sich braun zu verfärben, den Topf vom Herd nehmen. Wichtig: Den Zucker nicht zu starkt erhitzen, da er sonst verbrennt und die Bonbons bitter schmecken
  • Gehackte Kräuter, Honig und Zitronensaft unterrühren
  • Masse schnell auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech tropfen oder in eine Bonbonform aus Silikon gießen und erkalten lassen
  • Vom Backpapier oder aus der Form lösen. Damit die Bonbons nicht verkleben, mit etwas Puderzucker bestäuben und zur Aufbewahrung in ein luftdichtes Glas oder eine Dose füllen