Zubereitung Oxymel

Print Friendly, PDF & Email

Essigauszug für Oxymel

Wenn Sie frische Kräuter verwenden, trocknen Sie diese bitte nach dem Waschen gut ab, sonst kommt es gegebenenfalls zur Schimmelbildung. Füllen Sie das Gefäß mit Apfelessig auf.

Sollten Sie einen Metalldeckel verwenden empfiehlt es sich, ein Stück Frischhaltefolie zwischen Glas und Deckel zu legen. Das verhindert, dass das Metall durch die Essigsäure angegriffen wird.

Das Gemisch sollte nun 3-4 Wochen  an einem dunklen aber armen Ort stehen, bis die Inhaltsstoffe in die Essiglösung übertreten können. Nun werden die Kräuter abgesiebt und mit der gewünschten Menge Honig zu einer homogen Masse verrührt. Sollte der Honig zu fest sein, stellen Sie ihn an einen warmen Ort oder erwärmen ihn vorsichtig im Wasserbad bis er eine flüssige Konsistenz bekommt und sich gut verrühren lässt. Nun können Sie den fertigen Kräuter-Oxymel in eine dunkle Glasflasche mit Kunststoffverschluss füllen. Kühl und dunkel gelagert hält er sich bis zu einem Jahr.

 

Honig-Essig-Auszug

Honig mit Apfelessig mischen. Dann die Kräuter zugeben wie bei Methode 1  und 3-4 Wochen stehen lassen. Das Glas sollte täglich geschüttelt werden.

Nun kann man das Oxymel mit den Kräutern einnehmen und wer das nicht mag, den Honig auf max. 40 Grad erhitzen und die Kräuter absieben.

Diese Methode wird jedoch kaum empfohlen und dokumentiert.

Heißer Essigauszug (wenn’s mal schnell gehen muss)

Die zerkleinerten Kräuter in den Apfelessig geben und diesen bis unter den Siedepunkt (ca. 90 Grad) erhitzen. Rühren sie öfter um. Lassen Sie den Essig auf 50 Grad abkühlen filtrieren sie die Kräuter durch ein Sieb ab. Gut auspressen. Mit der gewünschten Menge Honig (siehe Grundrezepte) vermischen.

Oxymel Heißverfahren

Dies ist eine der altüberlieferten Verfahren. Die Enzyme von Honig und Essig werden bei diesem Verfahren leider zerstört, es entsteht durch das Heißverfahren jedoch ein intensiver Kräuterauszug mit sehr guter arzneilicher Wirkung.

Füllen Sie das fertig gemischte Oxymel (Grundrezept) mit den kleingeschnittenen Kräutern in einen Topf und lassen die Mischung bei niedriger Hitze (ca. 90 Grad ) eine –Stunde köcheln. Kräuter abfüllen und in Gläser oder Flaschen abfüllen. Haltbarkeit ca. 1 Jahr bei Zimmertemperatur.

Honig-Tinkturen werden übrigens auch von Kindern gerne eingenommen!

Empfohlene Heilpflanzen für Oxymel-Tinkturen

Alterung Sanddorn, Curcuma, Ginseng
Antibiotisch Ingwer, Salbei, Thymian
Ängste Rose, Linde, Veilchen
Aphrodisiaken Damiana, Engelwurz, Muskat
Bindegewebe Schachtelhalm, Schafgarbe, Brennnessel
Diuretisch Wacholder, Eberwurz, Sellerie
Gelenke Vogelmiere, Hauswurz, Beinwell
Herz-Kreislauf Hagebutte, Herzgespann, Weißdorn
Kinderpflanzen Minze, Kamille, Lavendel
Husten Fichtenwipfel, Spitzwegerich, Eibisch
Magen Beifuß, Fenchel, isländisch Moos
Nieren und Blase Birke, Goldrute, Johannisbeere
Prostata Weidenröschen, Brennnessel, Kürbis
Schilddrüse Schwarznuss, Süßholz, Taiga Wurzel
Schmerzen Gewürznelken, Schwarzpappel, Weide
Vaginal Steviakraut, Aloe, Feigen
Wechseljahre Salbei, Rotklee, Frauenmantel

→Rezept Oxymel Salatsauce

→Wissenswertes  über Oxymel