Lindenblüten

Lindenblüte

Lindenblüte

Lateinischer Name tilia cordata und platyphyllos
Volksnamen Baum der Gerechtigkeit, Sommerlinde, grossblättrige Linde, kleinblättrige LindeWinterlinde, Stein-Linde
Erntemonat Die Blütezeit der Sommer-Linde ist im Juni, jene der Winter-Linde im Juli
Verwendbare Pflanzenteile Blüten
Vorkommen weltweit
Inhaltstoffe überwiegend ätherische Öle, Schleimstoffe, Flavonoide und Gerbstoffe
Eigenschaften  schweißtreibend, auswurffördernd und reizlindernd
Hilft bei Fieber und Erkältungskrankheiten, Husten und Schleimhautentzündungen (Katarrhe) der oberen Atemwege, Unruhe, Schlaflosigkeit

Rezepte

Lindenblütentee

  • Für eine Tasse Tee  ein bis zwei Gramm Lindenblüten mit 150 Milliliter siedendem Wasser übergießen
  • den Aufguss fünf bis zehn Minuten ziehen lassen , dann absieben

 

Zwei- bis viermal täglich eine Tasse möglichst heißen Lindenblütentee trinken, eventuell mit Honig gesüßt (Tagesdosis: zwei bis vier Gramm Lindenblüten). Die Lindenblütentee-Wirkung regt die Schweißbildung an, was eine Erkältung schneller abheilen lässt.

Eine Kombination mit anderen Heilpflanzen gegen Erkältungen bei der Tee-Zubereitung ist empfehlenswert. Zum Beispiel Anis, Malve, Thymian, Holunder.

Äusserlich

  •  Lindenblüten-Tee oder verdünnte Tinktur kann man auch  in Form von Umschlägen, Bädern oder Waschungen anwenden
  • Eine Lindenblüten-Waschung kann  die Abheilung von Wunden fördern
  • Linde hilft äusserlich eingesetzt auch gegen Furunkel und andere Abszesse. Hierzu Umschäge machen
  • Als Badezusatz  beruhigt die Linde und steigert die Immunabwehr

Herstellung eines Badesud für ein Vollbad

Zutaten

  • 100 g Lindenblüten
  • 2 Liter kochendes Wasser
  • 1 großes Gefäß
  • 1 Sieb 1 Tuch oder Mullwindel

 

Zubereitung

  • Die Blüten mit dem kochenden Wasser übergiessen
  • 10 Minuten ziehen lassen und absieben

Gesichtswasser oder  Haarspülung

  •  einen Esslöffel voll Lindenblüten mit 250 ml heißem Wasser aufgiessen
  • 10 Minuten ziehen lassen und absieben

wirkt kühlend und beruhigend z.B. bei Sonnenbrand und gereizter Haut

Lindenblüten und -samen auf Brot und Blätter können aufs Brot oder im Salat gegessen werden. Junge Blätter klein geschnitten schmecken in Süßspeisen wie Quark und Joghurt  oder im Smoothie .

Achtung: Rheuma- und Bluthochdruckpatienten sollten vor Genuss von Lindenblütentee den Arzt befragen.