Schmetterling – wo bist du hin?

Derzeit läuft in Bayern ein Volksbegehren zum Thema Artenvielfalt an. Es gibt natürlich Pro- und Contra-Stimmen. Ich habe mich auf beiden Seiten informiert und entscheide mich bewusst dafür, zu unterschreiben und bitte auch dich, nach Prüfung der Fakten, dies zu tun.

Ich verstehe, dass einige Bauern sich wehren, denn das Volksbegehren bringt sie in Handlungszwang, aber es gibt auch viele Betriebe, bio und konventionell, die das Begehren unterstützen. Unten findest du  zwei Links, unter denen du dich informieren kannst.

Nutze die Chance, deine Stimme abzugeben und somit zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen

 

Solltest du derzeit nicht in Bayern sein, gibt es die Möglichkeit, bei deinem zuständigen Rathaus einen Eintragungsschein zu beantragen. Das funktioniert dann ähnlich wie bei der Briefwahl.  Mit dem Rathausfinder erfährst du, welches  Rathaus für dich zuständig ist.

Hier die Fakten, die mir bei meiner Entscheidung geholfen haben
In Bayern drohen etliche Tier- und Pflanzenarten auszusterben.

  • Es ist das größte Artensterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier. Diese Entwicklung müssen wir stoppen. Es geht dabei auch um unser Überleben:
    Wenn es keine Bienen und Hummeln mehr gibt, bestäubt auch niemand mehr unser Obst und Gemüse. Dann bekommen auch wir Menschen richtig Probleme.
  • Vor allem bedroht sind Insekten und Singvögel. Der Pestizideinsatz in der Landwirtschaft tötet die Insekten. Folge: Damit finden auch Vögel und viele andere Tiere kein Futter mehr.
  • Heute gibt es 75 Prozent weniger Insekten als 1989.
  • 54 Prozent aller Bienen sind bedroht oder bereits ausgestorben. Der Bestand der Feldvögel ist seit 1965 um etwa 65 Prozent zurückgegangen.
  • Zehn der 19 heimischen Amphibienarten sind bedroht.
  • Mehr als ein Drittel aller typischen Ackerwildkräuter ist gefährdet.
  • Der Flächenfraß raubt den Tieren zusätzlich ihren Lebensraum.
  • Seit 1960 wurde eine Fläche größer als Mittelfranken versiegelt. Heute verschwinden zwölf Hektar pro Tag. Zuletzt ist der Flächenverbrauch um fast 20 Prozent angestiegen.

gepinnt von der NABU Homepage

 

Bitte teile diesen Beitrag und schaffe somit Aufmerksamkeit für das Thema!

Werde aktiv und hilf´ mit, die Artenvielfalt zu erhalten!

Gerne kannst du mir auch deinen Standpunkt schreiben.

 

Infos zum Volksbegehren

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.