Gedünstete Wildkräuter nach griechischer Art

Gedünstete Wildkräuter “Tsigareli” nach griechischer Art, eine pikante Vorspeise mit vielen verschiedenen Wildkräutern deiner Wahl.

Zutaten

  • 500 g verschiedene Wildkräuter (z.B. Löwenzahn, Brennnessel, Giersch, Spitzwegerich, Gundelrebe, Sauerampfer, Bärlauch, Vogelmiere, Knoblauchsrauke o.a)
  • 250 Mangold
  • 500 g Spinat
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • ein kleines Bund Dill
  • ein kleines Fenchelgrün
  • 3 Stiele Pfefferminze
  • 6-8 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • eine Dose Tomatenmark
  • 1 EL Paprika edelsüß.
  • 1/2  TL Piment d`Espelette oder etwas Cayennepfeffer
  • 1/2 TL schwarzen Pfeffer, gemahlen
  • 1-2 TL Meersalz
  • 1 Tasse Olivenöl

 

Zubereitung

  1. Wildkräuter sammeln,  verlesen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Grobe Stängel z.B.  von Spitzwegerich, Brennnesseln und Pfefferminze abschneiden.
  2. Mangold und Spinat waschen, Mangold halbieren. Frühlingszwiebeln in grobe Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.  Fenchelgrün, Dill und Petersilie waschen und grob hacken.
  3. Einen sehr großen Topf nehmen und die Hälfte der Wildkräuter und die Hälfte von Mangold, Spinat und  Frühlingszwiebeln in den Topf geben und mit den Händen runterdrücken, danach den Dill, die Petersilie, das Fenchelgrün, die Pfefferminze, das Tomatenmark und alle Gewürze zufügen.
  4. Anschließend die andere Hälfte der Wildkräuter und die andere Hälfte von Mangold, Spinat und Frühlingszwiebeln in den Topf schichten.
  5. Zum Schluss das Olivenöl zufügen und das Gemüse auf kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten dünsten lassen, danach einmal durchrühren und weitere 20 Minuten dünsten lassen, bis das Gemüse gar ist.

 

Tipp
Es können verschiedene Wildkräuter je nach Verfügbarkeit verwendet werden.  Stehen nicht genügend Wildkräuter zur Verfügung, einfach die Mengen von Mangold und Spinat erhöhen. Wir mögen dazu frisches Pitabrot und würzigen Fetakäse.

Hier findest du weiter Infos und Rezepte zu Wildkräuter:

 

Möchtest du mehr über Pflanzen lernen, dann schau doch mal hier:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.