Kalendertürchen 2 – Stollengewürz + Geflochtener Stollenkranz – Leckeres aus der Backstube

Print Friendly, PDF & Email

Geflochtener Stollenkranz

 Zutaten

  • 4 EL Rum
  • 200 g Rosinen
  • 40 g frische Hefe oder 20 g Trockenhefe
  • 100 ml Milch, lauwarm
  • 350 g Mehl
  • 1-2 TL Stollengewürz
  • 50 g feinster Zucker
  • 1 TL Salz
  • 125 g Butter
  • 1 Bio-Ei
  • Butter oder Öl für die Form
  • 50 g Orangeat oder Zitronat
  • 25 g Mandeln, gehobelt
  • 1 Bio-Zitrone, Abrieb
  • 75 g Zucker
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Rosinen in Rum einlegen und mehrere Stunden ziehen lassen.
  2. Hefe mit lauwarmer Milch und 100 g Mehl verrühren und 2 Stunden gehen lassen.
  3. In einer weiteren Schüssel das restliche Mehl, Stollengewürz, 50 g Zucker und Salz vermischen. In der Mitte eine Mulde formen und Butter, Ei und Hefemischung hineingeben, vermischen und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Teig in eine geölte Küchenschüssel geben und abgedeckt weitere 2 Stunden gehen lassen.
  5. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40 x 30 cm ausrollen. Die eingeweichten Rosinen abgießen und anschließend mit dem Orangeat oder Zitronat, den Mandeln und dem Zitronenabrieb gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  6. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und längs halbieren. Schnittseiten nach oben legen, beide Teile miteinander verflechten und zu einem Kranz formen.
  7. Mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und abgedeckt eine weitere Stunde gehen lassen.
  8. Backofen auf 190 Grad vorheizen und den Kranz 35-40 Minuten backen. Auskühlen lassen, dann mehrmals mit der flüssigen Butter bepinseln. Vor dem Servieren dick mit Puderzucker bestäuben.

 

Tipp: Wer kein Orangeat/Zitronat mag, kann dieses durch gehackte Nüsse oder Marzipan ersetzten (50 g

_________________________________________________________________________________________________

Stollengewürz

Zutaten

  • 2 TL Cassia-Zimt
  • 2 TL Muskatblüte
  • 1 TL Nelken
  • 2 TL Koriandersamen
  • 2 TL Kardamomsamen
  • 0,5 TL Ingwer, gemahlen
  • 0,5 TL Anissamen
  • 2 TL Zitronenabrieb, getrocknet
  • 0,5 TL Galgant
  • 1 Bio-Vanilleschote

Zubereitung

Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit allen anderen Gewürzen mischen, danach in der Küchenmaschine oder einer elektrischen Kaffeemühle fein mahlen.

Alle Gewürze können auch gemahlen verwendet werden.

Anschließend luftdicht verschließen und trocken lagern.

 

Hier kannst  du mehr über Heilpflanzen lernen

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.