Bulgur mit Taubnesselblüten

Print Friendly, PDF & Email

Bulgur mit purpurroten Taubnesselblüten

Die Purpurrote Taubnessel wird auch Rote Taubnessel genannt. Sie wächst oft in unseren Gärten und kann dort geerntet werden, aber auch bei Spaziergängen im Wald, an Wegrändern und Äckern ist die farbenfrohe Nessel häufig  zu finden.

Zutaten

  • 150 g Bulgur
  • 10 purpurrote Taubnesseln (Triebspitzen mit Blättern und Blüten)
  • eine Handvoll Nüsse, nach Wahl
  • 3 EL Oliven-oder Pflanzenöl
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2-3 EL Aceto Balsamico
  • je eine Prise Muskatnuss, Nelke und Piment
  • Meersalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten und warmhalten.
  2. Nüsse ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und je nach Größe hacken.
  3. Öl erhitzen, Zwiebeln in Scheiben schneiden, dünsten und mit dem Essig ablöschen.
  4. Etwa 2/3 der gerösteten Nüsse, Rosinen und die Gewürze hinzufügen und kurz mitrösten.
  5. Taubnesselblüten und die Blätter abzupfen die Blätter etwas kleiner hacken, die Blüten beiseitestellen.
  6. Gehackte Blätter mit dem Bulgur mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Zwiebel-Mischung unter den Bulgur heben und auf Tellern anrichten.
  8. Zum Schluss das Gericht mit den abgezupften Taubnesselblüten und den restlichen Nüssen bestreuen

 

Tipp: Immer nur so viel der Taubnesseln ernten, wie definitiv verbraucht werden. Die Taubnessel gehört zu den Frühblühern und wird auch “Bienensaug” genannt. Bienen und Hummeln sind auf diese ersten Blüten angewiesen, um gut über das Frühjahr zu kommen.

Hier findest du weitere Infos zur Taubnessel und weitere Rezepte:

Möchtest du mehr über Pflanzen erfahren, dann schau doch mal hier:

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.