Blumenwiesen-Focaccia mit Wildkräutern

Print Friendly, PDF & Email

Eine klassische „Focaccia“ wird mit grünen Oliven, Zwiebeln oder Tomaten belegt.

Mit frischen Wildkräutern wird sie zu einem absoluten Kunstwerk und du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen. 

 

Zutaten für den Teig

  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 30 ml Olivenöl, kalt gepresst
  • 1 TL Meersalz, gehäuft
  • ½ EL Honig oder Süße nach Wahl
  • ½ Würfel Hefe, frisch
  • 450 g Weizenmehl (Typ 550)
  • + 3 EL Wasser, lauwarm für die Hefe
  • etwas Mehl, für die Arbeitsfläche
  • etwas Olivenöl, für das Backblech

 Zutaten für den Wildkräuter-Belag

  • essbare Kräuter und Wildkräuter, die du gerade finden kannst wie z.B. Spitzwegerich, Vogelmiere, Beifuß, Lavendel, Schnittlauch mit Blüten, Schafgarbe, Pimpinelle, Löwenzahnblätter…….
  • etwas Olivenöl, zum Bestreichen
  • 10 ml Wasser, zum Bestreichen
  • Salzflocken oder grobes Salz aus der Mühle

Zubereitung

  1. Wildkräuter sammeln, wenn nötig vorsichtig waschen und trocknen.
  2. Lauwarmes Wasser, Olivenöl, Honig und Salz in der Küchenmaschine verrühren, danach ungefähr die Hälfte des Mehls zufügen und zu einem Teig mischen.
  3. Hefe in  lauwarmen Wasser (3 Esslöffel) auflösen und ebenfalls zum Teig geben.
  4. Teig gut durchmischen, danach das restliche Mehl zufügen und alles zu einem glatten Teig kneten.
  5. Teigschüssel mit einem Trockentuch abdecken und 15-20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Mehl auf die Arbeitsfläche geben, Teig kräftig durchkneten und immer wieder zur Mitte einschlagen, bis er schön elastisch wird.
  7. Backblech mit Olivenöl bestreichen, Teig in die Mitte setzen und abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.
  8. Teig nun plattdrücken, entweder bis an die Ränder des Backblechs oder nach eigener Vorstellung formen, man kann auch zwei Focaccias aus dem Teig formen.
  9. Mit den Fingerspitzen kleine Mulden in die Oberfläche des Teigs drücken, eventuell Finger vorher mit Mehl bestäuben.
  10. Wasser und Olivenöl mischen und die Focaccia damit bestreichen, danach mit etwas groben Salz bestreuen und den Backofen auf 230 °C Umluft vorheizen.
  11. Jetzt die Focaccia mit den Wildkräutern nach Lust und Laune belegen und die schönsten Wildkräuter-Wiesen gestalten.
  12. Zum Schluss die Wildkräuter-Focaccia für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

 

Tipp
Es können ganze Wildkräuter mit Blüten verwendet werden oder einzelne Stängel und zusätzliche Blüten, kleine Tomatenscheiben, Zwiebeln, Knoblauch, Sesam u.v.m. Die Focaccia schmeckt ofenfrisch immer am besten, aber luftdicht verpackt kann man sie auch noch am nächsten Tag genießen.

Hier findest du weitere  Infos, Wildkräuter und Rezepte:

Möchtest du mehr über Pflanzen lernen, dann schau doch mal hier:

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.