Gundelrebe (glechoma hederacea)

Print Friendly, PDF & Email

 

Lateinischer Name Glechoma hederacea
Volksnamen Gundermann, Gundelrebe, Erdefeu, Katzenminze, Donnerrebe
Erntezeit April-Juli
Verwendbare Pflanzenteile Blätter und Blüten
Vorkommen Wiesen, Feld- Wegrändern, Hecken, lichten Wäldern, Gebüschen
Inhaltstoffe Bitterstoffe, Gerbstoffe, ätherisches Öl, Kalium, Harz, Wachs, Vitamin C,  Zucker, Säure, Saponine
Eigenschaften heilend, entzündungshemmend, harnsäurelösend, lungenwirksam, magenwirksam, schleimlösend, steinlösend, schlaffördend
Hilft bei Atemwegserkrankungen, chronischem Schnupfen und Husten, allgemeine Schwäche, Blasen- und Nierenleiden,  Leberschwellungen, Magen- und Darmerkrankungen, Ohrensausen, Menstruationsbeschwerden

 

Tee

2 Teelöffel Gundermann mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen, täglich 3 Tassen trinken.

Gundermann-Tropfen

Frischen Gundermann zur Hälfte in ein Schraubglas füllen und etwas ins Glas runterdrücken. Glas verschließen und im Schatten (Balkon oder Garten) stehen lassen. Nach einigen Tagen setzt sich Pflanzensaft ab. Saft abgießen und in eine dunkle Tropfflasche abfüllen. Täglich einige Tropfen einnehmen und im Kühlschrank aufbewahren. Der Pflanzensaft regt den Stoffwechsel an.

Gundermann-Gesichtswasser

Eine Handvoll Kraut mit 500 ml kochendem Wasser überbrühen, kurz aufkochen lassen und danach durch ein Sieb abgießen. Das reinigende Gesichtswasser entfernt Hautunreinheiten, wirkt heilend und  klärt die Haut.

In der Küche

Frisch als Gemüse, in Wildkräuter-Salaten, Dressings, Dips, Quarkspeisen, Pestos,  in Süßspeisen (Eis), Suppen, Eintöpfen, Eiergerichten und als essbare Dekoration. Getrocknet als Würzkraut und in Würzmischungen und Kräutersalzmischungen. Das Kraut schmeckt würzig und herb, die Blüten leicht süßlich. Gundermann kann wie Thymian und Minze verwendet werden.

Möchtest du mehr über Pflanzen lernen, dann schau doch mal hier:

Disclaimer
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch eine*n Heilpraktiker*in eine*n Ärztin/Arzt und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer die/den Behandler*in Ihres Vertrauens!