Oxymel – Honigtinktur

Ich habe  den letzten Honig für dieses Jahr geerntet. Meine Bienen dürfen  sich nun in Ruhe auf den Winter vorbereiten. Beim Schleudern habe ich überlegt, welche Oxymel-Honig-Tinkturen  ich  dieses Jahr ansetzen werde. Es wird in jedem Fall eine Husten-Tinktur mit Thymian und Spitzwegerich dabei sein. Die Zutaten  passen wunderbar zusammen, lindern den Hustenreiz und sorgen für Beruhigung in den Bronchien.

Was ist Oxymel?

Um es erst einmal kurz und knapp auszudrücken. Oxymel ist gesund und lecker!

Oxymel ist eine wunderbare Naturarznei, in der sich die Süße des Honigs und die fruchtige Säure des Apfelessigs mit der wohltuenden Wirkung der beigefügten Kräuter verbinden. Der Sauerhonig, wie er auch genannt wird,  schmeckt so gut, dass auch Kinder ihn gerne einnehmen. Das Aroma der Kräuter gibt jeder Oxymel-Tinktur ihren besonderen Charakter.

Rund drei bis vier Wochen ziehen die Kräuter in der Honig-Apfelessig-Mischung. Am besten eignet sich das sogenannte „Kaltverfahren“. Für das einfache Grundrezept benötigt  man drei bis vier Teile Honig, einen Teil Essig und die gewünschten Kräuter.

Oxymel sollte vier bis sechs Wochen eingenommen werden. Die Flüssigkeit in ein Glas  Wasser oder Tee geben und schluckweise trinken oder direkt pur.

Oxymel kann man auch als Salatsauce auf Vorrat zubereiten. Hier geht´s zum Rezept.

Dem Sauerhonig wurden schon in der frühen Geschichte entzündungshemmende, auswurfsfördernde, fiebersenkende, immunstärkende, wundheilende und stoffwechselregulierende Kräfte attestiert.

Oxymel als Medikament
„Wir geben Oxymel den Patienten als Medikament, nicht als Nahrungsmittel”, schrieb der griechische Arzt Galenus von Pergamon (129-199) und rühmte die große Kraft des Sauerhonigs. Eine Studie zur Mittelalterlichen Pharmazie Persiens beschreibt über 1.200 Oxymel-Arten, mit einer großen Anzahl an Kräuterextrakten mit Oxymel.

Eingenommen wird Oxymel sowohl pur, als auch mit Kräuter angesetzt, als Tinktur für Kinder und alkoholabstinente Personen. Lernen Sie Oxymel in seinen vielen Facetten kennen und erkunden Sie seine Anwendungen als Naturarznei, Lebensmittel und Hautpflege.

 

Bienenhonig, Apfelessig und Kräuter

Honig fördert die Gesundheit

Verwenden  Sie für die Herstellung des Oxymel eine gute Honigqualität.

Honig aus der Region oder Biohonig aus Reformhaus oder Bioladen garantieren eine gute Qualität. Honig ist mehr als ein gesunder Brotaufstrich. Seine Inhaltsstoffe wie Kalium, Calcium, Magnesium, verschiedene Spurenelemente, Acetylcholin, Vitamin B1, B2, und C, Aminosäuren, antibakterielle und entzündungshemmende Stoffe sowie Frucht- und Traubenzucker.

Und noch immer sind nicht alle Inhaltsstoffe des Bienenhonigs bekannt. Bewiesen ist: Honig fördert die Gesundheit.

Apfelessig wird basisch verstoffwechselt

Viele der gesundheitsfördernden Stoffe im Apfel finden sich auch im Apfelessig wieder. Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Flavonoide, die antioxidativ wirkende Gerbsäure Tannin, Zitronen- und Essigsäure sowie Aminosäuren.

Apfelessig wirkt anregend auf den Stoffwechsel und versorgt  den Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen. Er wirkt der Übersäuerung des Körpers entgegen, da er basisch verstoffwechselt wird.  Auf den Blutfluss wirkt er sich positiv aus.

Heilkräuter

Wenn Sie einen Kräuter-Oxymel herstellen, verwenden Sie die Kräuter passend zum jeweiligen Beschwerdebild. Wenn Sie sich nicht gut in der Pflanzenheilkunde auskennen, fragen Sie Ihren Heilpraktiker oder Apotheker, welche Pflanzen passend sind. In der unten stehenden Tabelle finden Sie einige ausgewählte Pflanzen mit ihren Anwendungsgebieten. Sie können auch passende Mischungen verwenden.

Es bietet sich auch an, Wildkräuter zu verwenden. Egal ob Giersch, Löwenzahn oder Brennnessel – Ihre Lieblingskräuter geben ihre wertvollen Inhaltsstoffe gerne an den Honig ab.

Was Sie noch über Oxymel-Tinkturen wissen sollten

  • Saurer pH-Wert von 3 bis 4 ( wird basisch verstoffwechselt)
  • Vollwertige Säuren wirken gesundheitsfördernd, stärken das Immunsystem, unterstützen den basischen Stoffwechsel – wirken Degenerationsprozessen entgegen
  • Als Kinderarznei hervorragend geeignet
  • Sehr empfehlenswert für Menschen mit erhöhtem Nährstoffbedarf wie ältere Menschen, Sportler, Rekonvaleszenten, Kinder und Jugendliche im Wachstum
  • Wertvolle Alternative zu Weißzucker und Zitronensäure
  • Lange Haltbarkeit
  • Nährwert ca. 100-200 kcal /100 ml

 

Empfohlene Heilpflanzen für Oxymel-Tinkturen

Alterung Sanddorn, Curcuma, Ginseng
Antibiotisch Ingwer, Salbei, Thymian
Ängste Rose, Linde, Veilchen
Aphrodisiaken Damiana, Engelwurz, Muskat
Bindegewebe Schachtelhalm, Schafgarbe, Brennnessel
Diuretisch Wacholder, Eberwurz, Sellerie
Gelenke Vogelmiere, Hauswurz, Beinwell
Herz-Kreislauf Hagebutte, Herzgespann, Weißdorn
Kinderpflanzen Minze, Kamille, Lavendel
Husten Fichtenwipfel, Spitzwegerich, Eibisch
Magen Beifuß, Fenchel, isländisch Moos
Nieren und Blase Birke, Goldrute, Johannisbeere
Prostata Weidenröschen, Brennnessel, Kürbis
Schilddrüse Schwarznuss, Süßholz, Taiga Wurzel
Schmerzen Gewürznelken, Schwarzpappel, Weide
Vaginal Steviakraut, Aloe, Feigen
Wechseljahre Salbei, Rotklee, Frauenmantel

→Ausbildung Phytotherapie in der Wildkräuterwerkstatt

→Grundrezept Oxymel Tinktur

→ Oxymel Kräuter-Salatsauce mit Marillen

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

1 Kommentar

3 Pings

    • Regine Stremnitzer on 15. September 2018 at 9:56
    • Antworten

    Hallo Frau Carmen,
    Danke für die wertvollen Infos auf Ihrer Seite, bitte auch um Infos zu Ihren Ausbildungen ( Onlinekurs)
    Ich selber bezeichne mich als „Naturmensch“ und „sauge“ alle Infos betreffend Naturheilmittel förmlich in mich auf.
    Lieben Dank und liebe Grüße
    Regine

  1. […] (siehe auch Herstellung von Oxymel) […]

  2. […] Erkältungssirup mit Oxymel […]

  3. […] 1 TL Honig […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.