Vogelbeerenlikör

Print Friendly, PDF & Email

Vogelbeerenlikör, ein Likör mit heilender Wirkung

Zutaten

  • 1500 g Vogelbeeren
  • 750 g braunen Kandiszucker
  • 10 Nelken
  • 1-2 Zimtstange
  • 1,5 l Wodka oder Korn

 Zubereitung

  1.  Vogelbeeren ernten, von den Rispen pflücken, waschen und trocknen.
  2. Beeren in eine Schüssel geben und anstoßen (Mörser oder auch Gabel).
  3. Kandiszucker etwas zerkleinern und zu den Beeren geben, anschließend über Nacht kühl stellen und ziehen lassen.
  4. Am nächsten Tag alles in ein Bügel- oder Schraubglas füllen, Nelken und Zimtstange zufügen und mit dem Alkohol aufgießen.
  5. Ansatz mindestens 3 Monate, an einem dunklen Ort, reifen lassen und regelmäßig durchschütteln.
  6. Likör durch ein Sieb oder ein Baumwolltuch abgießen,  weitere vier Wochen reifen lassen, danach hat er sein volles Aroma entwickelt.

 

Der Likör wird auch als Medizin genossen und von alten Bäuerinnen gerne als „Vogelbeerenen“ oder „Weiberleitschaps“ bezeichnet.

Ein Gläschen jeden Morgen auf nüchternen Magen helfe bei Wechselbeschwerden und allerlei Wehwehchen von Körper und Seele.

Zudem war er früher bekannt wegen seiner Wirkung bei Fieber, Appetitlosigkeit und Magenbeschwerden.

Hier findest du Infos zur Eberesche (Vogelbeere) und weitere Rezepte:

 

Möchtest du mehr über Pflanzen erfahren, schau doch mal hier:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.