Vogelmieren-Suppe

Print Friendly, PDF & Email

Vitalstoffreiche Suppe mit Vogelmiere – auch jetzt im November hält die Natur noch einige Wildpflanzen für uns bereit, reich an Vitaminen und Mineralien. 

 

Zutaten

  • 200 g Vogelmiere
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Kartoffeln,  mehlig kochend
  • 500 ml Bio-Gemüsebrühe
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • etwas Sahne, nach Wahl

Zubereitung

  1.  Vogelmiere waschen, vorsichtig trocken tupfen und klein scheiden.
  2. Zwiebel und Kartoffeln schälen und klein würfeln.
  3. Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Kartoffelwürfel darin anschwitzen.
  4. Gemüsebrühe zugießen und köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  5. Vogelmiere zugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen.
  6. Suppe mit dem Stabmixer oder der Küchenmaschine pürieren.
  7. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken.

Tipp: Wer noch einige Blätter der Gundelrebe findet, kann diese als Würzkraut mit zur Suppe geben. Ein kleiner Schuss Sahne macht sie noch milder und feiner.

Die Vogelmiere wächst und blüht bei günstigen Temperaturen das ganze Jahr über, außer bei starkem Frost. Sogar unter einer schützenden Schneedecke wächst und gedeiht sie weiter, da ihre Samen bereits bei wenigen Plusgraden keimen.

Hier findest du weitere Infos und Rezepte zur Vogelmiere:

 

Möchtest du mehr über Pflanzen erfahren, dann schau doch mal hier:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.